17.01.2016 - 15:22 Uhr
KemnathOberpfalz

Norddeutsche Puppenbühne füllt Saal der Grundschule Diebische Maus

"Hurra, der Kasperle ist wieder da", riefen die Kinder begeistert, als sie ihn im Mehrzweckraum der Grundschule bei der Norddeutschen Puppenbühne erblickten. "Kasperle und die freche Maus" hieß das Theaterstück aus der Feder von Marc Rehne. Um den Mädchen und Buben die Angst zu nehmen "und den Spaßfaktor zu betonen, habe ich auf einen richtigen Bösewicht verzichtet", erklärte der Puppenspieler.

von Josef ZaglmannProfil

Der Räuber Grantlbart stiehlt nicht mehr selber, sondern beauftragt die freche Maus mit den Diebstählen. Die bringt aber nur wertloses Gut wie die Unterhose der Oma oder eine Klopapierrolle. Mit einer raffinierten Räuber- und Mausefalle wird sie überlistet und dingfest gemacht. Von Anfang an verstanden es Marc Rehne und sein Vater Otto meisterhaft, das junge Publikum aktiv in das spannende Spiel mit einzubeziehen.

Kaum fassen konnte der Mehrzweckraum die Besucher. Seit 13 Jahren kommt Otto Rehne im Januar mit seiner nostalgischen Puppenbühne von Fürnheim bei Wassertrüdingen nach Kemnath. "Meine Norddeutsche Puppenbühne besteht schon seit über 300 Jahren", verriet er. Sein Sohn Marc betreibe sie schon in der sechsten Generation." Ihe Puppen seien zum Teil handgeschnitzt. Beide versprachen, in einem Jahr wiederzukommen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.