07.06.2017 - 20:00 Uhr
KemnathOberpfalz

Pfingsten mit Kammerchor

(jzk) "Veni creator spiritus (Komm, Schöpfer Geist)", sang der Kemnather Kammerchor bei der Vorabendmesse zum Pfingstsonntag. In seiner Predigt ging Stadtpfarrer Konrad Amschl auf diesen tiefsinnigen Pfingsthymnus von Stephan Langton, dem früheren Erzbischof von Canterbury, ein. Amschl deutete mehrere Verse des Hymnus, unter anderem: "In der Unrast schaffst du Ruh." "In Phasen von totaler Hektik und Überforderung hilft uns der Heilige Geist, Ruhe zu bewahren", betonte der Pfarrer. Der Hymnus endete mit einer Bitte: "Gib dem Volk, das dir vertraut, das auf deine Hilfe baut, deine Gaben zum Geleit."

von Josef ZaglmannProfil

Neben deutschen Pfingstliedern wie "Gott sendet seine Boten" und "Öffnet weit euer Herz, Gottes Geist ist nah" dirigierte Josef Zaglmann mit dem Kemnather Kammerchor auch die "Missa brevis in F" von W. Menschick. Es sangen Christiane Böhm, Christina Hann, Elisabeth Daschner, Liane Preininger und Ursula Dadder. Mit dem Volksgesang "Komm, Schöpfer Geist, kehr bei uns ein" endete der feierliche Pfingstgottesdienst.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp