29.04.2018 - 19:32 Uhr
KemnathOberpfalz

Polizei Kemnath erklärt die Regeln Walpurgisnacht: Nicht alles ist erlaubt

Jedes Jahr in der Nacht vom 30. April auf den 01. Mai findet die "Walpurgisnacht" oder "Freinacht" statt. Nach mittelalterlichen Vorstellungen treiben in dieser Nacht die Hexen ihr Unwesen. Heutzutage nutzen viele Jugend- und Burschengruppen diese Nacht für Streiche. Doch nicht alles ist Spaß. Was erlaubt ist und was nicht, haben die Beamten der Polizeiinspektion Kemnath zusammengefasst. 

Eine Hexenfigur schwebt in Niedersachsen an einem Seil über einer Straße. An zahlreichen Orten im Harz wird am 30. April mit Musik, Umzügen und Festen Walpurgis gefeiert.
von Elisabeth Saller Kontakt Profil

Leider müsse die Polizei immer wieder feststellen, dass einige "Freigeister" die Grenzen zwischen Brauchtum oder originellen Späßen einerseits und strafbaren Handlungen andererseits nicht erkennen, heißt es in der Mitteilung. Jahr für Jahr registriere die Polizei eine Vielzahl an Straftaten.

In der Walpurgisnacht 2017 dokumentierte die Polizei vor allem im Stadtgebiet Kemnath erhebliche Sachbeschädigungen mit Schadenssummen im vierstelligen Eurobereich. In einem Fall haben Unbekannte sogar einen Kanaldeckel abgehoben. "Mit viel Glück passierte kein Unfall", schreiben die Beamten. Sie hätten viel Aufwand betrieben, um die Verursacher zu ermitteln und anzuzeigen.

Sachbeschädigungen oder gar das Ausheben von Kanaldeckeln oder Aufstellen von Hindernissen auf Straßen würden Straftaten darstellen und Leben und Gesundheit von Verkehrsteilnehmern gefärden, betonen die Beamten. "Wir appellieren deshalb an alle Eltern, eindringlich mit ihren Kindern zu sprechen und ihnen klar zu machen, dass die Walpurgisnacht kein Freibrief für die Begehung von Straftaten ist."
  
Die Polizeiinspektion Kemnath werde auch heuer wieder verstärkt Streife fahren und Präsenz zeigen, umherstreifende Gruppen kontrollieren und Straftaten konsequent verfolgen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp