06.03.2018 - 17:56 Uhr
Kemnath

Posse vor den Passionsspielen in Kemnath Verwahrloster Jesus

Roland Krauß hat es nicht an die große Glocke gehängt, dass er bei der Passion in Kemnath (Kreis Tirschenreuth) den Jesus verkörpert. Als Sohn Gottes brauchte er längere Haare und einen Bart, die er seit November 2016 beziehungsweise seit etwa vier Monaten wachsen lässt. Da sich der 33-Jährige beruflich verändern wollte, benötigte er für sein geplantes Motorgerätegeschäft in Amberg einen Kredit. Als er deshalb bei der Bank vorsprach, habe er noch ziemlich normal ausgesehen. Auf die Passion kam dabei das Gespräch natürlich nicht.

Jesus-Darsteller Roland Krauß. Bild: Holger Stiegler
von Hubert Lukas Kontakt Profil

Die Haare wurden mit der Zeit länger und länger. Schließlich sei nach einem OTV-Bericht der Bankmitarbeiter einmal zu ihm gekommen, um nach dem Rechten zu sehen, erzählt Krauß. Dieser meinte: "Warum haben Sie denn nichts erzählt? Ich habe mir schon Sorgen gemacht, weil Sie im letzten halben Jahr so verwahrlost ausgeschaut haben." Aber nicht nur deshalb soll zumindest der Bart nach den sieben Aufführungen (10. bis 30. März) wieder weg.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.