Selbstversuch: Schaffe ich es, als Laufanfängerin beim Nofi-Lauf durchzuhalten?
Liebes Tagebuch ...

Das FC-Bayern-T-Shirt hat zumindest in diesem Fall ausgedient. Die neuen Sportklamotten liegen schon bereit für den nächsten Lauf. Bild: spi
Vermischtes
Kemnath
07.12.2016
447
0

... jetzt gibt es kein Zurück mehr. Die E-Mail ist abgeschickt, ich stehe auf der Liste der Nofi-Lauf-Teilnehmer. Der Druck steigt, doch der Weg von der Couch in die Kälte wird immer schwerer. Mein schlechtes Gewissen besteche ich mit Shoppen. Schließlich gehört die Sportkleidung für eine Laufanfängerin auch zur guten Vorbereitung, oder etwa nicht?

Kemnath/Eschenbach. Ich bin neuerdings Besitzer von Laufsportklamotten. Eine schwarze Jacke, eine Sport-Leggings und ein langärmeliges hellblaues Lauf-Shirt stapeln sich in der Ecke meines Schranks. Ausprobiert habe ich die Fundstücke aus Lycra-Stoff auch schon, nur noch nicht so oft, wie ich vermutlich sollte.

Der Stoff dehnt sich, legt sich angenehm auf die Haut und hält mich bei Minusgraden warm. Viel besser, als notdürftig mit Regenjacke und FC-Bayern-Shirt zu trainieren, wobei ich mit den Münchener Fußballspielern "im Rücken" bestimmt jedes Mal einen guten Lauf hinlegen würde. Dreimal konnte ich bislang meinen inneren Schweinehund überreden, mit mir eine Runde zu drehen. Mein Fazit: Ich halte länger durch, wenn mich jemand begleitet. Freund, Freundin und Mops mussten schon mit. Weil ich nicht gleich am Anfang schlapp machen will, strenge ich mich noch mehr an. Die Schritte fühlen sich geschmeidiger an, als beim ersten Mal. Zwar bin ich lange nicht so schnell, wie meine Begleiter und der Hund, aber allein, dass ich mich erneut aufgerafft habe, lässt die Endorphine übersprudeln.

Nur an der Geduld hapert es noch ein bisschen. Es dauert mir viel zu lange, bis ich endlich das nächste selbstgesteckte Ziel erreicht habe und ich wieder ein Stück gehen kann. Also galoppiere ich los, weil ich meinen kleinen Trippelschritten nicht länger zuschauen will. Und ich bin völlig überrascht über das Gefühl, das sich in mir ausbreitet. Meine Beine scheinen zu fliegen. Sie fühlen sich stark wie Pferde-Schenkel an. Ich wusste nicht, dass Laufen so schön sein kann. Dieser fast schon hypnotisierende Moment zerbricht allerdings, als ich bei meinem Ziel ankomme. Keuchend bleibe ich stehen, stütze die Hände auf den Knien ab und kann nicht mehr.

Das letzte Stück gehen wir zu Fuß, aber allein für diesen kurzen Moment hat sich der Sprint schon gelohnt. Liebes, Tagebuch, ich melde mich, sobald mich das Lauf-Fieber wieder gepackt hat. Und du weißt, das kann ein bisschen dauern.

___



Weitere Informationen:

www.nofi-lauf.de

Nofi-LaufDer Nordoberpfälzer Firmenlauf, kurz Nofi-Lauf, ist für das Jahr 2017 in Kemnath geplant. Mit mehreren Geschichten aus dem Kemnather Land wollen wir unsere Leser auf das größte Sportereignis der Region am 24. Mai vorbereiten - mit Tipps besonders für Einsteiger. Im Gegensatz zur Strecke in Weiden laufen die Teilnehmer keinen Rundkurs, Start und Ziel sind getrennt. Die Strecke führt über 5,9 Kilometer auf breiten Straßen. Anmeldungen sind bis 8. Mai 2017 möglich. (spi)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.