Senioremfahrt in die Hohen Tauern
Erlebnisreiche Seniorenfahrt

Karl Lehner (vorne Mitte) bewährte sich als umsichtiger Reiseleiter. Bild: jzk
Vermischtes
Kemnath
12.07.2017
36
0

36 Senioren waren begeistert von der Viertagesfahrt in den Nationalpark Hohe Tauern. Nach einem Abstecher zur Herreninsel mit Schloss Herrenchiemsee und zur Fraueninsel erreichten sie über Schleching, Kössen, St. Johann in Tirol und Kitzbühel Mittersill, die Hauptstadt des Nationalparks.

Am nächsten Tag erlebten sie die Bergwelt der Zillertaler und Kitzbühler Alpen sowie die Krimmlerwasserfälle. Über den Gerlopass ging es ins Zillertal nach Mayrhofen. Der "Lustige Friedhof" in Kramsach, die Glasstadt Rattenberg, Wörgl, Brixen im Thale und Kitzbühel waren weitere Stationen. Gelegenheit, das Nationalparkmuseum in Mittersill zu besuchen, bot der dritte Tag. Die Nationalparkwelten brachten die einzigartige Erlebniswelt rund um den Großglockner, den höchsten Gipfel Österreichs, weitere 266 Dreitausender und über 342 Gletscher sowie einen der mächtigsten Wasserfälle unter ein Dach. An zehn Erlebnisstationen, die wie von einem Naturraum in den nächsten führten, lernten die Ausflügler die außergewöhnliche Vielfalt dieser Landschaft kennen und verstehen.

Ein weiterer Höhepunkt war die Rast auf der Edelweiß-Alm in der Bergwelt der Wagrainer Alpen. Die Heimreise führte vorbei am Wilden Kaisergebirge über Ellmau und Scheffau, durch das Inntal nach Pertisau am Achensee, den Achenpass sowie Tegernsee.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.