20.02.2018 - 20:00 Uhr
Kemnath

Wirtshaussingen in Kötzersdorf Ein schöner Tag

Kötzersdorf. Frischen Schwung brachte eine neue Akkordeonspielerin in das Wirtshaussingen im Landgasthof Busch. Barbara Reichl aus Weiden trug nicht nur einige Solostücke vor, sie spielte auch spontan mit den anderen Musikanten mit. Mit Monika Fink sang sie zweistimmig das Mundartlied "Döi Glosschleif".

Viel Beifall erhielten die Volksmusikanten beim Wirtshaussingen von den zahlreichen Zuhörern. Bild: jzk
von Josef ZaglmannProfil

Herbert Diesner begleitete sich bei den Liedern "Schottrisch tanzn" und "Kammerfensterln" selber auf seiner Gitarre. Werner Matt spielte Akkordeon, Georg Lauss Akkordeon und Gitarre. Er begleitete Alois Lindner aus Schwarzenbach, als er das "Wilderer-Lied auf seiner Steirischen Harmonika anstimmte. Siegfried Zaus (Geige) und Josef Zaglmann (Akkordeon) spielten Polkas, Walzer und Zwiefache. Roland Küffner begleitete Monika Fink beim Lied "Die dreißiger Jahre". "I hob a Deanderl g'liebt", "Wer schleicht dort im nächtlichen Walde" und "Der alte Jäger aus dem Silberwald" waren einige der Wunschlieder, die aus den ausgeteilten Liedermappen gesungen wurden. Werner Matt, Rudolf Fink, Roland Küffner und Josef Zaglmann übernahmen die instrumentale Begleitung.

Urban Reger wagte sich als Solosänger an "Es muss ein Sonntag gwes'n sei" und "Ein schöner Tag war uns beschert". Obwohl Norbert Großmann aus Bayreuth seine humorvollen Geschichten im oberfränkischen Dialekt erzählte, verstanden ihn alle ganz gut. Der "Ratsch-Toni" (Dieter Paulus) und Werner Ponnath von der Ziegelhütte bei Immenreuth verstärkten manchmal den Rhythmus mit ihren Volksmusik-Ratschn, Bruno Primann mit seiner Teufelsgeige.

"Alles Schöne geht einmal zu Ende" hieß der Refrain in dem Abschiedslied "Dankeschön und auf Wiedersehn", das Heribert Schmidt auf seiner Konzertina zum Besten gab. Monika Fink verabschiedete sich mit dem Seniorenlied ("Auf Wiedersehn ihr Freunde mein").

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.