Organisatoren des Nofi-Laufs überreichen bei Helferfest 10 000-Euro-Scheck
Für soziale Initiativen gut gelaufen

Stattliche 10 000 Euro übergaben die Verantwortlichen des diesjährigen Nofi-Laufs sowie Viola Vogelsang-Reichl, Geschäftsführerin von Oberpfalz-Medien (Zweite von links), an vier soziale und karitative Initiativen. Bild: stg
Wirtschaft
Kemnath
13.09.2017
559
0

Der Nofi-Lauf in Kemnath wirkt auch heute, fast vier Monate später, immer noch nach: Die Verantwortlichen des Organisations-Teams überreichten am Dienstagabend bei einem Helferfest in der Mehrzweckhalle einen Spendenscheck in Höhe von 10 000 Euro an vier soziale und karitative Initiativen aus der Region. Je 2500 Euro gingen an den Förderverein für Schwerkranke, die Aktion Lichtblicke, den Bunten Kreis Nordoberpfalz und den Arbeitskreis Asyl Weiden.

Organisiert hatten den Nofi-Lauf, der sich am 24. Mai mit über 7000 Teilnehmern durch die Stadt bewegte, Oberpfalz-Medien und die Kliniken Nordoberpfalz AG in enger Abstimmung mit der Stadt Kemnath. Martin Neuhaus, Sprecher des Organisations-Teams, dankte allen, die zum Gelingen beigetragen hatten. "Wir waren auch wirklich überrascht vom Zuspruch der Teilnehmer", räumte er ein. Dass die Kommune nun zu einem Helferfest eingeladen habe, sei ein Novum in der Geschichte des Nofi-Laufs und sehr begrüßenswert. Schließlich seien über 350 Helfer involviert gewesen. Der Termin für den nächsten Nofi-Lauf steht bereits fest: Dieser wird am 9. Mai 2018 in Neustadt an der Waldnaab starten. Viola Vogelsang-Reichl, Geschäftsführerin von Oberpfalz-Medien, würdigte das Engagement der Mitglieder des Organisations-Teams: "Und nach dem Lauf ist bekanntlich schon wieder vor dem Lauf." Erfreulich sei es, dass mit der Teilnahme jeder etwas für die eigene Gesundheit tue. Darüber hinaus leiste man aber auch einen Beitrag, dass für einen guten Zweck etwas übrig bleibe. Kemnaths Bürgermeister Werner Nickl dankte dafür, dass der Nofi-Lauf in diesem Jahr in einer kleineren Kommune veranstaltet worden sei. "Ich denke, wir haben das sehr gut gemacht." Mit Blick auf künftige Nofi-Läufe gab er den Verantwortlichen mit auf den Weg: "Ich bin überzeugt, wir würden das jederzeit wieder stemmen."

Dank für grandiose GemeinschaftsleistungDer Nofi-Lauf hatte weit über 7000 Teilnehmer in die Stadt gelockt. Für einen reibungslosen Ablauf hatten über 350 Helfer gesorgt. Am Dienstagabend dankte ihnen die Stadt Kemnath dafür mit einem Helferfest mit Brotzeit im Foyer der Mehrzweckhalle. Neben Nickl sprachen Martin Neuhaus vom Organisationsteam sowie Viola Vogelsang-Reichl von Oberpfalz-Medien den Helfern ihre Anerkennung aus. Besonders würdigte der Rathauschef auch die "Troglauer Buam", die einen "Nofi-Lauf-Song" beigesteuert haben. Mit der Veranstaltung und den hohen Teilnehmerzahlen habe die Stadt sicherlich die Grenze ihrer Belastbarkeit erreicht, meinte Nickl: "Aber wir alle haben es grandios gemacht."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.