11.10.2017 - 18:08 Uhr
KemnathOberpfalz

SeniVita feiert in Kemnath Richtfest Senioren-Pflege für die Zukunft

"Altenpflege 5.0" heißt das Konzept. Seniorengerechtes Wohnen im Appartement, häusliche Pflege oder individuelle Tagespflege: Im Sommer 2018 soll die Wohnanlage der SeniVita Social Estate AG in Kemnath fertig sein. Beim Richtfest ergriff die Zimmerermeisterin das Wort.

Zimmerermeisterin Kathrin Eisenhuth (Mitte) mit den Zimmererleuten Markus Ziegler (links) und Felix Haas (rechts).
von Michael DenzProfil

Die demografische Entwicklung lässt die Nachfrage nach Pflegeeinrichtungen steigen. Das SeniVita-Projekt soll dafür das Angebot an selbstbestimmtem Wohnen, Pflege in der Wohnung und Tagespflege schaffen. Fünf Monate nach dem Spatenstich "Hinter dem Kloster" ragt der Architekturbau aus dem Boden. "Am 16. Mai war erst der Spatenstich. Nun steht hier dieses prächtige Bauwerk", hob SeniVita-Vorstand Uwe Seifen hervor. Er bedankte sich bei den Arbeitern, den Verantwortlichen der Baufirmen und den Projektverantwortlichen bei SeniVita.

Besonders lobte Uwe Seifen Bürgermeister Werner Nickl. "Bereits Anfang 2015 begannen die Planungen. Seit den ersten Gesprächen mit der Stadt stand der Bürgermeister uns immer zur Seite, unterstützte das Vorhaben und half bei der Grundstückssuche." Nickl machte auf die fehlenden Wohnmöglichkeiten für Senioren aufmerksam. "Ich bedanke mich nochmals herzlich, dass SeniVita zu uns nach Kemnath kommt." "Die Arbeiten an der Pflegeimmobilie schreiten vergleichsweise sehr zügig voran."

48 seniorengerechte Apartments, eine moderne Tagespflegeeinrichtung und ambulanten Pflegeleistungen werden das Angebot für Senioren bereichern. 14 Pflegewohnanlagen für Senioren betreibt die SeniVita Gruppe in Bayern. Das Unternehmen mit Sitz in Bayreuth ist auf die Projektierung, Finanzierung, sowie den Bau und Vertrieb der Wohnanlagen spezialisiert. "Betreutes Wohnen mit Pflegeplus-Leistungen können ganz individuell in Anspruch genommen werden. Die Bewohner sind Mieter eines Seniorenapartments, das unter anderem eine eigene Küche und ein rollstuhlgerechtes Badezimmer beinhaltet. Bei Bedarf kann die hausinterne Tagespflegeeinrichtung gebucht werden. Dritter Baustein des Pflegeangebots sind ambulante Pflegeleistungen außerhalb der Tagespflegezeiten.", erörtert Antonia Hufenreiter von der SeniVita Projektentwicklung.

Zimmerermeisterin Kathrin Eisenhuth stieg mit den Zimmererleuten Felix Haas und Markus Ziegler aufs Gerüst. Die beiden reichten ihr nach und nach die Gläser, die schnell leer waren und dann auf dem Boden zersprangen. "Wir haben mit vereinter Kraft es zum heutigen Tag verschafft. Vom Grunde bis zum Firste steht das neue Haus nun. Der Maurer, wie der Zimmermann, mit Stolz es drum betrachten kann. Im rechten Winkel und im Lot steht Mauer, Balken, Wand und Schlot. Der Herrgott soll das Haus beschützen", sprach Eisenhuth. Bauherr Uwe Seifen schlug, mit einem Vorschlaghammer den symbolischen letzten Nagel in einen Balken. Im Anschluss spendierte der Bauherr den Richtschmaus .

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.