30.05.2009 - 00:00 Uhr
KemnathOberpfalz

Vortrag von Andreas Hilfenhaus über das deutsche Drei-Säulen-Modell im Bankensektor Gegenseitige Hilfe in der Krise

Andreas Hilfenhaus, der Regionaldirektor der DZ Bank, referierte in der Vertreterversammlung der Raiffeisenbank Kemnather Land - Steinwald eG über das deutsche Drei-Säulen-Modell im Bankensektor. Dabei stellte er vor allem die Stärke der stützenden Säule der Genossenschaft heraus.

von Roman MelznerProfil

Dieses Modell habe sich gerade in der Finanzkrise bestens bewährt. Hilfenhaus verglich den Finanzverbund der Volks- und Raiffeisenbanken mit einer Seeflotte, die sich auf der schwierigen See der Finanzmarktkrise gegenseitig hilft und daher den Sturm gut übersteht. Die Volks- und Raiffeisenbanken würden als Gewinner aus der Krise hervorgehen. Beim Vergleich dieses Systems mit rein profitorientierten Internetbanken seien eine flächendeckende Versorgung der Bürger sowie das große soziale Engagement und die Seriosität der Raiffeisenbank vor Ort zu berücksichtigen, so Hilfenhaus. Der Kemnather Bürgermeister Werner Nickl stellte in seinem Grußwort das große soziale Engagement der Genossenschaft heraus. Er bedankte sich für die Unterstützung und Teilnahme der Bank an der 1000-Jahr-Feier und erinnerte an die Spende eines VR-Mobils für die Caritasstation sowie die Unterstützung beim Candle-Light-Shopping.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.