18.07.2017 - 20:00 Uhr
KirchendemenreuthOberpfalz

3000 Euro für KUNO: Erlös der Punzmann-Tombola für guten Zweck

Windischeschenbach/Menzlhof. Es gibt viele Dinge, die nicht auf der Agenda der Krankenkassen stehen. Darum kümmert sich die "Stiftung Kinder-Universitätsklinik für Ostbayern" (KUNO) dank der vielen Spenden. Dies erzählte KUNO-Vorstand Dr. Hans Brockard bei einer kleinen Feier bei Garten-Punzmann, als er eine stattliche Spende von 3000 Euro in Empfang nehmen durfte. Jüngste Aktion war die Instalation einer App, über die Ärzte aus der Oberpfalz bei Notfällen mit Kindern direkt mit den Spezialisten der Uni-Klinik in Kontakt treten können. Man habe auch Kinder von Migranten in der Kinderklinik. Deren Eltern hätten oft Probleme mit der Kommunikation. Für diesen Fall bezahlt die Stiftung Dolmetscher. "2004, als unser Sohn Peter an der Uniklinik in Regensburg war, sind wir auf die Stiftung aufmerksam geworden", erzählt Hildegard Punzmann. "2005 haben wir uns dann entschlossen, beim Tag der offenen Tür eine Tombola zugunsten von KUNO zu veranstalten." Seitdem gibt es die Tombola alle zwei Jahre. Heuer fand sie zum neunten Mal mit einem Riesenerfolg statt. Zwei Tage leisteten die Freundinnen Elisabeth Welsch, Hanna Kopatsch und Anna Freymüller Enormes. 700 Preise hatten sie von Garten-Punzmann zur Verfügung gestellt bekommen. Die 7000 Besucher kauften für 3200 Euro Lose. Nach Abzug der Unkosten verblieben 3000 Euro, die die drei Frauen zusammen mit Hildegard, Peter und Felix Punzmann Vorstand Brockard überreichten. Bild: fz

von Ernst FrischholzProfil
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.