30.11.2017 - 20:00 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

Böhmischer Abend lockt auch zahlreiche Fans von auswärts an: Drei Kapellen lassen Besucher in Blasmusik schwelgen

Dieses Ereignis werden die Freunde der Blasmusik so schnell nicht vergessen: Drei Kapellen schossen in der voll besetzten Heberbräu-Halle ein Feuerwerk erlesener Musik ab. Dem engagierten Vorstand der Blaskapelle war es einmal mehr gelungen, Kirchenthumbach zu einem Mekka der Blasmusik zu machen, mit dem Schwerpunkt auf wohlklingenden Weisen aus Böhmen und Mähren. Den Startschuss für den Böhmischen Abend gab das gastgebende Ensemble um Dirigent Jürgen Böhme, das einmal mehr unter Beweis stellte, dass es zu den führenden Blaskapellen der Region gehört. So ist es kein Zufall, dass die Kapelle beim Oktoberfest 2018 auf der "Oid'n Wies'n" spielen wird. Die "Fexer" aus Unterfranken boten fetzige Blasmusik der Extraklasse, vorgetragen mit unglaublicher Präzision. Mit klassischer Blasmusik ebenso wie Evergreens und Rockmusik zogen sie das Publikum in ihren Bann. Mit ihrer einzigartigen Besetzung - Tuba, Trompete, Kuhlohorn - sind die Drei eine absolute Sensation. Die Hauptband "Meeblech" (Bild) bestätigte von Beginn an, dass sie ein aufgehender Stern am Himmel der böhmisch-mährischen Blasmusik ist. Die zahlreichen Besucher, darunter sehr viele von auswärts, waren begeistert von der mit viel Humor und technischem Können hinreißend gespielten Musik. Bild: ü

von Autor ÜProfil
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.