13.10.2017 - 20:00 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

Hahn beim Anzapfen offen: Gerstensaft landet auf dem Boden statt im Masskrug Mit drei Schlägen zu Bier

"Macht nix. D' Hauptsach' is', dass des Bier schmeckt." Das Anzapfen des ersten Fasses Bier bei der Eröff- nung des "Heinersreuther Oktoberfestes" verlief etwas unrund.

Wie es sich gehört: Zünftig gekleidet gaben die Besucher des Heinersreuther Oktoberfestes "Vullgas" - auch dank der gleichnamigen Liveband, die am zweiten Tag der "Wies'n" in der Festhalle aufspielte. Bild: ü
von Autor ÜProfil

Heinersreuth. Drittem Bürgermeister Werner Trenz, der in die Bresche springen musste, oblag die Aufgabe, die "Wies'n" mit dem Anzapfen zu eröffnen. Als die Reim mit drei Schlägen im Spundloch saß, floss der Gerstensaft in Strömen - allerdings nicht in den Masskrug, sondern auf den Boden: Trenz hatte vergessen, den Hahn zuzudrehen. Vorwürfe gab es deswegen nicht, nur Bemerkungen wie: "Ja mei, wenn man so selten ran darf." Assistiert hatten dem dritten Bürgermeister der Vorsitzende der Feuerwehr, Josef Schleicher, und Kommandant Andreas Helldörfer.

Die "Hascharada Wies'n" ist zu einem nicht mehr wegzudenkenden Bestandteil im Veranstaltungskalender der Gemeinde geworden. Der Erfolg blieb auch heuer nicht aus. Dies ist mit ein Verdienst der Bewohner der ehemals selbstständigen Gemeinde Heinersreuth, die für das dreitägige Fest alle Kräfte mobilisieren und fleißig Hand anlegen.

Für eine tolle Stimmung in der Festhalle sorgte diesmal die Liveband "Vullgas". Das Festbier floss in Strömen, und auch die "Hascharada Weinkönigin" Anja Schleicher hatte alle Hände voll zu tun beim Ausschank des edlen und sehr bekömmlichen Rebensaftes. Absolut spitze waren einmal mehr die bayerischen Schmankerln.

Weiter ging die Gaudi - unter anderem mit vielen auswärtigen Gästen - am Sonntag mit Weißwürsten frisch aus dem Kessel und Weißbier. Mittags boten die Floriansjünger drei Gerichte an, nachmittags kredenzten die Feuerwehrdamen Kaffee, Kuchen und Torten.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp