Michael Preuschl neuer stellvertretender Vorsitzender des Marktverbands
Vom Beisitzer zum "Vize"

Zügig ging beim Marktverband die Nachwahl des stellvertretenden Vorsitzenden über die Bühne. An der Seite von "Chef" Dominik Fraunholz steht künftig Michael Preuschl (von links). Auch dem neuen Beisitzer Albert Friedl gratulierte Bürgermeister Jürgen Kürzinger zur Wahl (von rechts). Bild: lep
Freizeit
Kirchenthumbach
18.05.2017
78
0

Der Vorstand des Marktverbandes ist wieder komplett. Michael Preuschl ist Nachfolger von Armin Eckert als stellvertretender Vorsitzender. Eckert hatte aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen sein Amt zur Verfügung gestellt.

(lep) Bei der Nachwahl in der Jahreshauptversammlung bestimmten die Vertreter der 17 anwesenden Vereine sowie die fünf Vorstandsmitglieder Michael Preuschl einstimmig zum Stellvertreter von Vorsitzendem Dominik Fraunholz. Für Preuschl gehört nun Albert Friedl als Beisitzer der Führungsspitze an.

Insgesamt standen neun Tagesordnungspunkte auf der Einladung zur Jahreshauptversammlung. Zügig wurden diese abgearbeitet. Der Bericht von Vorsitzendem Dominik Fraunholz enthielt nichts Spektakuläres. Im April vergangenen Jahres beteiligte sich der Marktverband an der Organisation der PEGA und war dabei für das Rahmenprogramm zuständig.

Wie angekündigt, wurden mehrere Anschaffungen getätigt. Ab nächster Woche stehen eine mobile Geschirrspülmaschine, 3 große Sonnenschirme, 8 Kabelbrücken und 100 Meter lebensmittelechte Wasserschläuche zur Verfügung. Alles kann gegen eine geringe Gebühr ausgeliehen werden. In Zusammenarbeit mit Gerhard Lindner soll eine neu gestaltete Homepage online gehen.

Im Anschluss erläuterte Manfred Schaub von der Verwaltungsgemeinschaft Kirchenthumbach den Vereinsvertretern die Möglichkeit, kostenlos Vereinsnachrichten auf die Homepage der VG zu stellen. Eine Anmeldung bei ihm genüge dafür. Über ein Login könnten dann der Verein vorgestellt oder Veranstaltungen und Vereinsnachrichten veröffentlicht werden.

Diese kostenlose Möglichkeit zur Öffentlichkeitsarbeit sollte doch genutzt werden, meinte Schaub. Danach wurden der Ablauf des Bürgerfestes und die Standorte besprochen (Bericht folgt).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.