Anna Kirsch feiert 80. Geburtstag - Zeitungslektüre und Gartenarbeit
Ausgiebige Spaziergänge

Lokales
Kirchenthumbach
30.08.2014
4
0

Lebensfroh, selbstständig und gesellig: So lässt sich Anna Kirsch in aller Kürze charakterisieren. Diese Eigenschaften legte sie auch zur Feier ihres 80. Geburtstags an den Tag.

Bei Hausmusik feierte Frau Anna Kirsch, geborene Politzka, zusammen mit ihrer Familie und den Nachbarn beim "Melber" ihren 80. Geburtstag. Humorvoll, gesprächig, gesund und munter, so präsentierte sich das Geburtstagskind aus dem Mühlenweg an ihrem Jubeltag.

Das Licht der Welt erblickte Anna Kirsch in Mantel. Zusammen mit ihren beiden Brüdern verbrachte sie dort ihre Kindheit. Da ihre Eltern eine eigene Metzgerei hatten, verbrachte die Jubilarin viel Zeit bei ihrer Oma. Nach ihrer Schulzeit in Weiden, lernte sie im elterlichen Betrieb Metzgereifachverkäuferin. 1950 kam sie so nach Kirchenthumbach und lernte ihren Mann Georg kennen, den sie 1954 heiratete. Der damalige Pfarrer Bollmann vollzog samstags keine Trauungen, so schlossen sie in Herz Jesu in Weiden den Bund der Ehe.

Aus dieser gingen drei Kinder hervor und in der Zwischenzeit erfreut sich Anna Kirsch an vier Enkeln und zwei Urenkeln. In der früheren "Groka" in Eschenbach war sie in der Metzgereiabteilung beschäftigt, bevor sie in den wohlverdienten Ruhestand ging. Schwere Schicksalsschläge blieben nicht aus. Ihr Mann erkrankte schwer am Herz und sie kümmerte sich rührend um ihn, ehe er 2010 verstarb.

Die Jubilarin verrichtet Haushalt und den Garten noch so gut es geht selbstständig. Ihren Frankfurter Kranz für die Geburtstagsfeier fertigte sie in aller Früh. Sie liest am Morgen die Zeitung und geht viel spazieren. Auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz. Sie freut sich immer auf die Nachmittage mit der Seniorengruppe "Immerfroh".

Für gute Stimmung sorgte Sohn Reinhard, genannt Cherry, auf dem Schifferklavier und Enkel Armano mit der Gitarre. Bei einem selbstverfassten Geburtstagslied, ließen sie die Jubilarin hoch leben. Zu den Gratulanten gehörte unter anderem Bürgermeister Jürgen Kürzinger.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.