Apotheke wird zum Wohnhaus

Versicherung, Gasthof, Apotheke. Der Bau aus den 1950er Jahren hat schon vielen Zwecken gedient. Demnächst wird das Gebäude an der Gartenstraße zum Wohnhaus. Die Umbauarbeiten laufen bereits. Bild: ü
Lokales
Kirchenthumbach
29.08.2014
14
0
Kommt ein neuer Apotheker? Zieht ATP ein? Um die alte Apotheke an der Buchbergerstraße ranken sich Gerüchte. Tatsächlich soll der 1950er-Jahre-Bau saniert und als Wohnraum genutzt werden. Im Herbst sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. In dem Haus war eine Versicherung und eine Wohnung. Braumeister Heinrich Glenk richtete dann einen Gasthof ein. In den 70er Jahren übernahm Apotheker Ernst Folker den Berggasthof. Die Apotheke schloss im Dezember 2013. Die Backsteine für den Bau stammten aus dem Gut Luisenhof, das nach dem Krieg abgerissen wurde. Auch beim Bau der Volksschule fanden diese Steine Verwendung. Einst war dort der kalvinische Friedhof. Ein großes Holzkreuz erinnerte bis in die 1960er Jahre dran. Daher auch der Flurname Kreuzleite.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.