26.05.2012 - 00:00 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

Brieftauben starten ab Frankenthal - 717 Preise in 24 Minuten weg Sekunden entscheiden

von Anne Wiesnet Kontakt Profil

Reibungslos verlief auch der dritte Wertungsflug der Brieftauben-Reisevereinigung (RV) Pegnitz und Umgebung. Bei sonnigem Wetter und leichtem östlichen Gegenwind fielen um 8 Uhr die Klappen der Einsatzboxen. 2149 Tauben orientierten sich von Frankenthal aus binnen weniger Minuten in Richtung Heimat.

Die 245 Kilometer lange Strecke in die Oberpfalz meisterte ein Weibchen von Richard Oberst aus Thurndorf am schnellsten. Bereits um 11.10 Uhr erreichte es den Heimatschlag, wenige Sekunden später wurde es vom elektronischen Konstatiersystem erfasst. Die durchschnittliche Fluggeschwindigkeit des gefiederten Sportlers betrug 75,48 Stundenkilometer. Knapp geschlagen geben mussten sich mit nur wenigen Sekunden Rückstand drei Tauben von Anton und Tobias Wiesnet aus Sassenreuth sowie eine Taube von Manfred und Josef Müller aus Thurndorf.

Führende tauschen Plätze

Die besten Einzelleistungen wiesen diesmal Richard Thiem vom Verein Bindlach mit 69,2 Prozent (26 gesetzt/18 Preise) und Herbert Riess vom Verein Bayreuth mit 68,8 Prozent (32/22) vor. Insgesamt war der Verein Bindlach mit 53,8 Prozent Preisausbeute auch der erfolgreichste. Im Zwischenstand der RV-Meisterschaft tauschen Manfred und Josef Müller mit dem bisher führenden Johann Kleber den ersten Platz. Dritter ist momentan Richard Oberst.
Jeweils die ersten 33 Prozent der teilnehmenden Tauben erscheinen in einer Preisliste. Die 717. und damit letzte Preistaube erreichte 67,33 Stundenkilometer. Damit waren alle Preise nach 24 Minuten vergeben.

Der Auflass am Pfingstwochenende ist im 317 Kilometer entfernten Kusel (Rheinland-Pfalz) geplant. Die Konkurrenz wird dann zum ersten Mal größer sein: Die Reisevereinigung Fränkische Schweiz wird ihre Tauben gemeinsam mit denen der RV Pegnitz auflassen. Die Veranstalter rechnen mit einer Beteiligung von zirka 4000 Tieren. Vorsitzender Holger Kunnert hofft auf entsprechend gutes Wetter.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.