Gstanzlsingen als Höhepunkt der Kirchweih
Traurige Kirwaleit

Gstanzlsänger und Kirwavorstand Thomas Zeitler beim "Hau den Lukas. Bild: ü
Lokales
Kirchenthumbach
21.08.2014
0
0
Zur Kirchweih gehört das Gstanzlsingen. Deshalb trafen sich die Verantwortlichen des Kirwavereins im Vorfeld mehrfach, um das lustige Marktgeschehen des vergangenen Jahres in Reimform zu bringen. Auf der Freilichtbühne am Turnerplatz standen Thomas Zeitler und Joachim Plan dann am Samstag und Sonntag, um ihre Werke vorzutragen. Begleitet auf der Quetsch'n wurden sie von Johannes Leipold (siehe Kasten).

Am Kirchweihmontag verzehrten die Mitglieder des Vereins die Überbleibsel. Danach blieb ihnen nichts anderes übrig, als die Kirwa unter Wehklagen und einer Trauerrede zu Grabe zu tragen. Nach der Zeremonie ging es in den Gasthof Thumbeck zum Leichenschmaus. Ausdrücklich bedankte sich der Vorstand dabei bei allen Kirwabesuchern, die trotz des launischen und zum Teil viel zu kühlen Wetters die Thumbacher Kirwa 2014 besucht haben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.