Jubiläumsbaum ziert Turnerplatz - Scheck zum Vereinsgeburtstag
Trachtler wahren Tradition

Für den Tanz unterm Maibaum war der Nachwuchs der Trachtler zuständig. Zahlreiche Gäste verfolgten das bunte Spektakel.
Lokales
Kirchenthumbach
03.05.2013
1
0

Seit Mittwoch, 15.15 Uhr, ragt der Jubiläumsbaum in den weiß-blauen Himmel. Blechmusik vom Feinsten, der Duft von Gegrilltem, Tänze und fröhlich gestimmte Gäste beherrschten am 1. Mai die Szene auf dem Turnerplatz.

Zum 40. Mal stellte dort der Thumbacher Heimat- und Trachtenverein, der in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen feiert, einen Maibaum auf.

Mit einem Oldtimerbulldog wurde die knapp 30 Meter lange Fichte vom alten Forsthaus zum Turnerplatz gebracht. Angeführt wurde der Festzug von der Blaskapelle und dem Marktgemeinderat.

Vorsitzender Sepp Leipold und Bürgermeister Fritz Fürk hießen die zahlreichen Gäste willkommen. Leipold ließ die 40-jährige Geschichte des Vereins in einem kurzen Zeitstrahl Revue passieren. Fürk lobte die Trachtler, die seit 40 Jahren die Tradition hochhalten, und übergab dem Vorsitzenden ein Geburtstagsgeschenk in Form eines Schecks.

Sein Dank galt auch den Vereinen in Thurndorf, Sassenreuth und Heinersreuth, die ebenfalls Frühlingssymbole aufstellten. Der Duft von kulinarischen Schmankerln zog durch Heinersreuth, wo die Feuerwehrleute im Brennhof den Maibaum per Muskelkraft in die Senkrechte stemmten.

Bereits am Vorabend des 1. Mai stand in Sassenreuth ein Maibaumfest auf dem Programm. Für das Aufstellen zeichnete die Katholische Landjugend verantwortlich. Danach zeigte die KLJB-Schuhplattlergruppe ihr Können, ehe der Baum versteigert wurde.

Frühlings- und Maibaumstimmung herrschte auch in Thurndorf. Dort stellten Feuerwehr und BRK-Bereitschaft das Brauchtumsstangerl auf. Die Speisekarten in allen Ortsteilen waren einmal mehr spitze.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.