21.06.2012 - 00:00 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

Taube von Gerd Hacke am schnellsten aus Belgien zurück Nach vier Stunden im heimischen Schlag

von Anne Wiesnet Kontakt Profil

Nach sieben von 13 Preisflügen der (RV) Pegnitz führt Herbert Riess (Bayreuth) in der Gesamtwertung der RV-Meisterschaft. Seine fünf besten Tauben schafften es 33 Mal in die Preisliste. Dabei sammelten sie 9447 Preiskilometer. Dahinter folgen die Schlaggemeinschaft Kunnert (Kirchenlaibach; 9307 Kilometer und 32 Preise) sowie Matthias Schrödel (Bindlach; 9215 Kilometern und 33 Preise).

Den Preisflug am Sonntag entschied Gerd Hacke vom Verein Bayreuth für sich. Die erste der um 6.50 Uhr im südbelgischen Bouillon aufgelassenen 5953 Tauben erreichte um 10.59 Uhr den heimatlichen Schlag. Die Plätze 2 und 3 auf dem 477 Kilometer weiten Flug belegen Werner Schrödel (Bindlach) und Max Opitz (Kirchenlaibach). Dabei legten die Siegertauben die Strecke mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 111,71 Stundenkilometern zurück. Richard Thiem aus Bayreuth hatte zwischenzeitlich die schnellste Brieftaube der Region. Sie schaffte es bisher bei jedem Wettflug in die Preisliste und errang dabei 555 von maximal 700 möglichen Geschwindigkeitspunkten.
Bis zum Titel des RV-Meisters sind noch sechs Preisflüge zu absolvieren. Dabei sind fünf über 400 Kilometer lang. Für kommenden Sonntag steht ein Flug über 579 Kilometer ab Laon (Nordfrankreich) auf dem Reiseplan. Bei optimalem Wetter ist sieben Stunden nach dem Auflass mit den ersten Tauben zu rechnen. Parallel zu den derzeitigen Alttierflügen werden momentan die Jungtiere des Jahrgangs 2012 in Form gebracht. Erste Trainingsflüge über wenige Kilometer Entfernung dienen hierbei zur Vorbereitung auf die im August beginnenden Jungtaubenflüge.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.