01.09.2014 - 00:00 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

Vorbereitungen für Schauspiel über den Kirchenthumbacher Friedrich Eisenhut laufen Überfall auf dem Marktplatz

Kettensägengeräusche und das Pfeifen von Handkreissägen, Akkuschraubern und Bohrmaschinen waren am Samstag auf dem Marktplatz unüberhörbar. Fleißige Hände des Kulturkreises und Helfer waren damit beschäftigt, die Zuschauertribüne für ein großes Ereignis zu zimmern.

Eine Zuschauertribüne für das Schauspiel "Eisenhut - die Geschichte einer wundersamen Läuterung" errichteten am Samstag Mitglieder des Kulturkreises und Helfer auf dem Kirchenthumbacher Marktplatz. Premiere des Stücks wird am 20. September sein. Bild: Fürk
von Autor ÜProfil

Ein paar Meter weiter entfernt, im Pfarrheim, probten Schauspieler unter der Anleitung eines Profis den "Überfall im Wiener Wald". Dies ist sehr wichtig, damit bei dem "Gemetzel" niemand verletzt wird. Dem Zufall soll nichts überlassen werden.

Wundersame Läuterung

Die Aufführung des Schauspiels unter freiem Himmel "Eisenhut - Die Geschichte einer wundersamen Läuterung" wird am 20., 21., 27. und 28. September im Zentrum Kirchenthumbachs, auf dem Marktplatz, aufgeführt. Im Mittelpunkt der Aufführung steht der räuberische Überfall auf den Kirchenthumbacher Bürger Friedrich Eisenhut, aus dem der Bau der Bergkirche resultiert.

Die Zuschauertribüne bietet für 250 Personen Platz und wird vor dem Anwesen Bäckerei Kohl aufgebaut. Der untere Bereich an der Böschung entlang des Gehweges wird mit Holzbohlen fest installiert. Im hinteren Areal werden mobile Tribünen platziert, die angemietet werden. Gegenüber der Zuschauertribüne wird vor dem Geschäftshaus Heringklee die Bühne errichtet.

Premiere ausverkauft

Für das Freilichtschauspiel ist die Premierenvorstellung am 20. September bereits ausverkauft. Restkarten gibt es noch für Samstag, 27. September. Ausreichend Tickets sind noch vorhanden für die Aufführungen an den beiden Sonntagen 21. und 28. September.

Karten im Vorverkauf gibt es an den Schaltern der Raiffeisenbank und der Sparkasse, in der Geschäftsstelle der Volkshochschule und Eschenbach in der Buchhandlung Bodner in Pressath sowie bei Margit Kohl, Marktplatz 8. Geöffnet sind auch die Abendkassen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp