Petra Dettenhöfer wird 60
Eine Kämpferin feiert Geburtstag

Petra Dettenhöfer. Bild: ü
Politik
Kirchenthumbach
03.07.2017
538
0

Heute wird Landtagsabgeordnete Petra Dettenhöfer 60. Jahre alt. Ein Grund zur Freude, feiern kann sie aber nicht zu Hause.

Thurndorf/Heidelberg. Ihre Leistungen werden nicht nur im eigenen Lager anerkannt: Familie und Politik sind Petra Dettenhöfers Leben. Beides unter einen Hut zu bringen, meistert sie hervorragend, auf der Strecke blieb nur ihre Gesundheit. Am heutigen Dienstag feiert die Landtagsabgeordnete 60. Geburtstag. Wegen ihrer vielen Ämter und Funktionen würden die Gratulanten am Wohnhaus in Thurndorf Schlange stehen, wäre sie denn daheim. Tatsächlich unterzieht sich Dettenhöfer noch bis 20. Juli in der Uniklinik Heidelberg einer Strahlentherapie.

2015 diagnostizierten Ärzte einen Hirntumor. Ganz ihrem Wesen nach gab Petra Dettenhöfer aber nie auf. Auch nach der Krankheit samt schwerer Operation kämpfte sie sich zurück und nahm die Arbeit als Abgeordnete wieder auf. Wenn sie nun in Heidelberg nachbehandelt werden muss, erledigt sie ihre Aufgaben fürs Maximilianeum von dort aus.

Seit 2008 sitzt Petra Dettenhöfer für die CSU im Bayerischen Landtag. Ihr politisches Können bringt sie im Sozial- und Hochschulausschuss sowie im Haushaltsausschuss ein. 2009 war sie die erste Vorsitzende der neuen Kinderkommission. Ihr Wort hat Gewicht. Was sie anpackt, macht sie couragiert und mit viel Engagement.

Das war auch die 14 Jahre so, die sie dem Bezirkstag der Oberpfalz angehörte - zuletzt als Fraktionsvorsitzende der CSU. Sie war Mitglied im Bezirks-, Krankenhaus- und Sozialhilfeausschuss sowie Verbandsmitglied im Zweckverband Sibyllenbad. Die Jubilarin gehörte ferner dem Verwaltungsrat der Kulturgemeinnützige Oberpfalz GmbH (KGO) an und war Mitglied im Aufsichtsrat der Medizinischen Einrichtungen Bezirk Oberpfalz. Im Kreisrat sitzt sie seit 1996. 1981 trat sie in die CSU ein, seit 1989 gehört sie dem Kreisvorstand an, unter anderem war sie stellvertretende Kreisvorsitzende. 25 Jahre ist sie ein Aktivposten im Kreisvorstand der Frauen-Union. Zwei Jahre war sie Schriftführerin, viele weitere Vorsitzende. Im Bezirksvorstand der Frauen-Union arbeitet die gebürtige Schlammersdorferin seit 1981 mit, zehn Jahre war sie stellvertretende Bezirksvorsitzende. Sie gehörte außerdem dem Kreisvorstand der CSA und dem CSU-Bezirksvorstand an.

Groß ist ihre Freude über Enkel Emil, der im vergangenen Jahr zur Welt kam. Verheiratet ist die zweifache Mutter und gelernte Bankkauffrau mit Gerd Dettenhöfer, Rektor der Grund- und Mittelschule Kirchenthumbach. Er war ebenfalls in der Kommunalpolitik eingebunden und zehn Jahre zweiter Bürgermeister in Kirchenthumbach. Petra Dettenhöfer wird bei den Landstagswahlen 2018 nicht mehr antreten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.