11.05.2017 - 20:00 Uhr
KirchenthumbachSport

2017 drei große Investitionen: Schließanlage, neue Heizung und großer Holzpavillon Sportler sind fleißige Handwerker

Es ist viel geschehen, aber es steht auch noch viel Arbeit bevor: Das zeigt der Bericht von Gerhard Lindner. Drei große Investitionen kündigt der Vorsitzende des Sportclubs für 2017 auf dem SC-Gelände an: Schließanlage, neue Heizung und - als Krönung - einen großen Holzpavillon.

So soll er aussehen, der neue Pavillon des SCK.
von Dominik Fraunholz (dfr)Profil

(dfr) Seinen Rückblick auf das vergangene Jahr in der Jahreshauptversammlung begann Lindner mit der Erneuerung des Tribünendaches und der Errichtung neuer Häuschen für die Ersatzspieler mit Abstellmöglichkeiten für die mobilen Tore. Zudem verbinden neue Treppen den A-Platz mit dem B-Platz. Großen Dank richtete der Vorsitzende dabei an die freiwilligen Helfer, allen voran Hans Hafner, Christian Stingl, Hans Schneeberger, Markus Kroher, Hermann Seemann und Gerhard Zimmermann. "Ohne diese Leute wären diese Projekte nicht möglich gewesen", betonte Lindner. Er lobte auch die beiden SC-Herrenmannschaften, die seit dieser Saison auf Eigeninitiative hin nach den Heimspielen wieder warme Mahlzeiten im Sportheim anbieten.

Dann gab der Vorsitzende bekannt, welche Investitionen demnächst getätigt werden. "Die alte Heizung müssen wir auf Anweisung des Schornsteinfegers entsorgen und eine neue einbauen", informierte er. Auch eine Schließanlage werde angeschafft.

Als "Höhepunkt" bezeichnete Lindner den Bau eines etwa 100 Quadratmeter großen Holzpavillons: "Dieser wird zwischen dem A-Platz und den Kabinen entstehen, und soll als Regen- und Sonnenschutz für die Zuschauer dienen sowie für diverse interne Veranstaltungen wie Saisonabschlussfeiern oder Sommerfeste." Im Winter könne der Pavillon mit Zeltplanen verschlossen werden.

Sehr erfreut zeigte sich der SC-Chef über die Zusammenarbeit mit der und Unterstützung durch die Gemeinde während des ganzen Jahres. "Wir finden dort immer ein offenes Ohr", lobte er und bedankte sich bei Bürgermeister Jürgen Kürzinger.

"Ihr seid das Aushängeschild des Ortes", erklärte dieser in seinem Grußwort. "Ich sehe den SCK als kleines Unternehmen, in dem sich immer etwas bewegt. Es ist beeindruckend, wie ihr euch gegenseitig unterstützt", sagte der Bürgermeister und wünschte "Glück auf für die nächsten Jahre".

Im Anschluss berichteten die Abteilungsleiter aus den einzelnen Sparten. Dies sind neben Fußball und Tennis auch Volleyball, Kinderturnen, Damenaerobic und Lauftreff (Bericht folgt).

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.