SC-Tennis: Nachwuchsteams in Medenrunde erfolgreich
Auf einem sehr guten Weg

Sport
Kirchenthumbach
10.07.2017
18
0

Das lässt für die Zukunft hoffen: Die Tennisabteilung des Sportclubs hat in der Medenrunde 2017 eine sehr positive Bilanz vorzuweisen. Jede der sechs Mannschaften, die am Spielbetrieb teilnehmen, belegt Platz eins oder zwei in ihrer Gruppe. Mit diesem Erfolg war zu Saisonbeginn nicht zu rechnen. Es hat sich gezeigt, dass mit Trainingsfleiß, Technik und Motivation viel erreicht werden kann.

Bereits drei Mannschaften - die U 9-Kleinfeld, die U 10-Midcourt und die U 12-Bambini - haben ihre Punktspiele beendet. Bei der U 9- Kleinfeld-Mannschaft absolvierten die Kinder ihre erste Saison. Die Begegnungen werden im Halbfeld ausgetragen, dabei sind auch Motorikeinlagen gefordert. Im Vordergrund steht, den Kleinen die Möglichkeit zum Spielen zu geben, damit sie erste Erfahrungen sammeln können. Der Verein dankt den Eltern, die das Team bei Begegnungen betreuen.

Drei Mal auf Rang zwei

Die Mannschaft hat in der Kreisklasse 1 unter sechs Teams mit 7:3 Punkten einen hervorragenden zweiten Platz erzielt. Folgende Spieler waren im Einzel und Doppel beteiligt: Luca Schindler (sieben Siege), Noah Schmidt (acht), Leon Kißler (sechs), Leon Schmidt (sechs) und Jonas Renner (ein Sieg).

Das U 10-Midcourt-Team hat seine zweite Saison in der Kreisklasse I ebenfalls erfolgreich abgeschlossen: mit einem beachtenswerten zweiten Platz und 7:3 Punkten bei insgesamt sechs Mannschaften. Die U 10 trug ihre Spiele im Dreiviertel-Feld aus, um sich an die Größe des Tennisplatzes zu gewöhnen.

Sie ist auf einem sehr guten Weg, in den nächsten Jahren in höheren Bezirksklassen antreten zu können, da technische und körperliche Ausbildung, Motivation und Einstellung der Mädchen und Buben schon erkennbar sind. Zu den Erfolgen trugen bei: Paul Reisner (fünf Siege), Angelina Rauch (vier), Maximilian Gradl (sechs), Lina Plößner (vier), Julia Kraus (fünf) und Noah Schmidt.

Auch die U 12-Bambini erreichten in der nächsthöheren Spielklasse, der Bezirksklasse II, auf Anhieb unerwartet Rang zwei mit 7:3 Punkten. Die Platzierung wurde im letzten Spiel beim TC Rot-Weiß Amberg gesichert. Sehr beachtlich ist, dass die reine Mädchenmannschaft hauptsächlich mit Jungs in gemischten Teams zu kämpfen hatte. Diese Erfahrungen werden die Spielerinnen in den nächsten Jahren enorm voranbringen.

Landkreismeisterschaften

Auch hier hat sich die gute Trainerarbeit bezahlt gemacht. Die technische und körperliche Grundausbildung ist Voraussetzung für Erfolge. Für das Team traten an: Theresa Götz (vier Siege), Lara Millich (vier), Valentina Götz (fünf), Lena Seemann (drei) und Yannick Rauch (zwei).

Nach der Medenrunde bereiten sich die SC-Spieler auf die Landkreismeisterschaften in Mantel-Weiherhammer vor, um wie in den Vorjahren um einige Titel mitkämpfen zu können. Der Vorstand würde sich freuen, wenn sich auch einmal "Tennisneulinge" die Spiele auf dem Court an der Jahnstraße anschauen. Der Eintritt ist immer frei; die Mannschaften spielen am Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.