Trotz hoher Ausgaben und etlicher Projekte: Nicht nur finanziell ein erfolgreiches Jahr für den ...
Sportclub ist schuldenfrei

Modern und bunt - Die neue Heimkabine des Sportclubs mit Logo, TV und neuen Bänken und Kleiderbalken
Sport
Kirchenthumbach
09.04.2018
101
0

Ein ereignisreiches Jahr, in dem zahlreiche Anschaffungen getätigt wurden und in dem es viel zu tun gab: Darauf blickte der Sportclub am Freitagabend in seiner Jahreshauptversammlung im Sportheim zurück.

Vorsitzender Gerhard Lindner sprach in seinem Bericht von einem Jahr, in dem sehr viel geschehen sei. So wurden unter anderem neue Mähroboter gekauft, die für den Verein eine große Erleichterung darstellen. "Man kann jetzt schon sagen, dass sich die Roboter absolut bezahlt gemacht haben", erklärte Lindner.

Außerdem wurden auf dem B-Platz in den Strafräumen neuer Rollrasen verlegt, eine neue Gesamtschließanlage angeschafft und die Erdverkabelung für die Mähroboter abgeschlossen.

Großen Dank zollte der Vorsitzende den zahlreichen Sponsoren und den Ehrenamtlichen. "Ohne diese Leute wären solche Projekte gar nicht möglich. Egal, ob bei der Unterstützung von Bauarbeiten oder bei der Anschaffung von Vereinskleidung: Auf unsere örtlichen Unternehmen und freiwilligen Helfer ist immer Verlass", sagte Lindner.

Vereinslogo und Fernseher

Besonders lobte er auch die beiden Herrenmannschaften, die in kompletter Eigenregie die Heimkabine renoviert haben. Diese erstrahlt jetzt in neuem Glanz: mit dem Vereinslogo im SCK-Rot, mit neuen Bänken und verschiedenen anderen Besonderheiten wie einem Flatscreen-Fernseher.

Neue Heizungsanlage

Der Vorsitzende blickte danach in die Zukunft und nannte zwei große Investitionen, die im neuen Geschäftsjahr getätigt werden sollen beziehungsweise müssen. So werden unter anderem eine neue Heizungsanlage und neue Tische für den Saal angeschafft.

Zum Abschluss seines Berichts bedankte sich Lindner bei Bürgermeister Jürgen Kürzinger für die dauerhafte Hilfe durch die Kommune. "Die Gemeinde hat immer ein offenes Ohr für uns und unterstützt uns, wo sie kann", so Lindner. Zufrieden mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr zeigten sich auch Geschäftsführer Gerhard Frohnhöfer und Kassier Philipp Kroher. Frohnhöfer berichtete den Zuhörern, dass der Verein aktuell 662 Mitglieder habe.

Trotz der großen Ausgaben, beispielsweise für die Mähroboter, habe der Verein ein positives Jahresergebnis von über 7000 Euro eingefahren. "Ich bin damit sehr zufrieden - und das Wichtigste ist, dass der Verein schuldenfrei ist", merkte Kassier Philipp Kroher an.

In seinem Grußwort zeigte sich Bürgermeister Jürgen Kürzinger mit Blick auf den Verein froh: "Respekt, was ihr hier leistet. Wie ich mit Stolz höre und sehe, funktioniert es beim SCK. Macht weiter so." Im Anschluss hatten die Abteilungsleiter und Trainer das Wort (Bericht folgt.)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.