06.12.2017 - 08:35 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

Abschied von Pater Benedikt

(ü) Auf der Titelseite des neuen Pfarrbriefes steht: "Ein neuer Weg entsteht dadurch, dass man ihn geht. Abschied nehmen tut weh. Auch mir fällt der Weggang aus Kirchenthumbach nicht leicht, sind doch in den letzten fünf Jahren viele gute Beziehungen und Freundschaften gewachsen, wofür ich sehr dankbar bin." Dennoch freut sich Pater Dr. Benedikt Röder auf seine neue Aufgaben als Seelsorger bei der Bundespolizei.

Bei einem Gottesdienst am Donnerstag, 7. Dezember, um 19 Uhr in der Pfarrkirche sagt Pater Dr. Benedikt Röder auf Wiedersehen zu den Kirchenthumbachern. Bei einer anschließenden Begegnung können sich die Pfarrangehörigen von dem Pater verabschieden. An diesem 7. Dezember feiert er außerdem seinen 42. Geburtstag. Repro: Fürk
von Redaktion OnetzProfil

Mit diesen Worten und vor diesem Hintergrund lädt Pater Benedikt zum Abschiedsgottesdienst mit mehreren Konzelebranten am Donnerstag, 7. Dezember, um 19 Uhr in die Pfarrkirche ein. Besonders willkommen sind die kirchlichen und weltlichen Vereine, Verbände und Gruppen. Diese werden gebeten, wenn möglich, mit ihren Fahnenabordnungen teilzunehmen. Mitwirkende beim Gottesdienst sind die Kindersinggruppe, die Gesangs- und Instrumentalgruppe "Augenblicke", das Duo Zeitler, Herbert Fraunhofer an der Orgel und DJ Fur. Vor dem Gottesdienst bewegt sich ein kleiner Kirchenzug vom Pfarrzentrum St. Josef in die Pfarrkirche. Bei einer anschließenden Begegnung in den Sälen des Pfarrzentrums können sich die Kirchenthumbacher persönlich von Pater Benedikt verabschieden.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.