Erstes Treffen im Neuen Jahr der Seniorenrunde Immerfroh
Ein „gesundes Neues“

Die "Hüttner Moidla" trugen zu einem gelungenen Nachmittag bei: Beim Neujahrsempfang der BRK-Seniorenrunde "Immerfroh" waren Musik, lustige Geschichten, angenehme Gespräche und Gaumenfreuden angesagt - auch für die kleinen Gäste. Bild: lep
Vermischtes
Kirchenthumbach
07.01.2017
32
0

Kaum ist die "staade Zeit" vorbei, steht bei der Seniorenrunde "Immerfroh" schon das nächste Treffen an. Gleich zu Beginn des neuen Jahres trafen sich die Mitglieder im Rotkreuz- Heim zu ihrem Neujahrsempfang. Der Saal duftete nach Kaffee, und selbst gebackener Kuchen stand auch schon bereit.

(lep) Aufgrund der schlechten Wetterlage und krankheitsbedingt waren dieses Mal nicht alle Plätze besetzt, als Leiterin Elisabeth Goß Pater Dr. Benedikt Röder sowie die Senioren begrüßte und allen ein "gesundes Neues" wünschte. Mit von der Partie waren zudem die "Hüttner Moidla", die den Nachmittag nicht nur musikalisch bereicherten.

Das Duo verstand es, die älteren Damen gut zu unterhalten. Es teilte Liedertexte zum Mitsingen aus und schon nach wenigen Takten wurden die Stimmen der Senioren immer kräftiger. Dazwischen gab es lustige Geschichten und Witze. Selbstverständlich kamen auch Gespräche mit den Tischnachbarn nicht zu kurz. So verbrachten die Senioren einen heiteren Nachmittag. Am Ende gab es noch Gyros-Eintopf mit Baguette.

Die Seniorenrunde "Immerfroh" steht allen älteren Menschen offen, die mit Gleichgesinnten Zeit in angenehmer Atmosphäre verbringen wollen. In 14-tägigem Abstand werden Clubnachmittage veranstaltet, die ein fachkundiges Betreuerteam des Roten Kreuzes organisiert. Neben Kaffee, Kuchen und geselligem Beisammensein mit Plauderei und Singen bietet das Programm den Besuchern je nach Jahreszeit Lustiges und Unterhaltsames.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.