06.02.2018 - 20:00 Uhr
Kirchenthumbach

Flohmarkt: Sehr guter Umsatz zugunsten der Schule Der Laden brummt

Ein Kommunionkleid für zehn Euro, eine kaum getragene Designer-Jeans für fünf Euro oder ein Tretroller "für einen Apfel und ein Ei" gefällig? Verkauft und gekauft wurde heuer beim Frühjahrsbasar im Pfarrzentrum Sankt Josef wieder jede Menge - vor allem Bekleidung.

Mit großen Taschen auf Schnäppchenjagd: Fast 6000 Artikel, der Großteil davon Bekleidung, lagen beim Flohmarkt des Elternbeirats der Grund- und Mittelschule für Käufer bereit. Und das Geschäft im Pfarrzentrum lief bestens. Das zusätzlich angebotene Kuchenbüffet war am Ende sogar ausverkauft. Bild: rfü
von Autor ÜProfil

Der Elternbeirat der Grund- und Mittelschule als Veranstalter hatte im Pfarrheim knapp 6000 Artikel für den Sport, die Spielekiste, das Bücherregal und den Kleiderschrank wie auch die Garage aufgeschichtet. Diese stammten von rund 60 Anbietern. Die Renner waren diesmal Autokindersitze, Fahrräder und Laufräder.

Das Geschäft florierte wie schon Jahre nicht mehr. So mancher ergatterte ein interessantes Schnäppchen und schonte so den Geldbeutel. Gut angenommen wurde in der improvisierten Cafeteria auch das umfangreiche Kuchenbüffet des Elternbeirats, das am Ende restlos ausverkauft war und dessen Erlös zusätzlich die Kasse füllte. Vorsitzende Michaela Böhm und ihr hochmotiviertes Team waren mehr als zufrieden.

Böhm dankte nach Ladenschluss den vielen freiwilligen Helfern, ohne die eine derartige Verkaufsaktion nach dem Motto "Von Eltern zu Eltern" nicht möglich wäre. Freuen können sich auch die Schüler und Rektorin Andrea Wolfram, die sich selbst von den tollen Angeboten und dem super Umsatz überzeugte: Mit dem erwirtschafteten Geld sollen wiederum die Schule und deren Anliegen unterstützt werden.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp