Langeweile blieb beim Ferienprogramm des Jugendrotkreuzes draußen

Die 13 Mädchen und Buben hatten beim Ferienprogramm des Jugendrotzkreuzes Kirchenthumbach sehr viel Spaß. Bild: lep
Vermischtes
Kirchenthumbach
27.08.2017
50
0

13 Kinder trafen sich am Abend am Rotkreuzheim am Erlenweg. Das Jugendrotkreuz hatte zum Ferienprogramm eingeladen. Ein Rettungswagen stand bereits auf dem Parkplatz des Roten Kreuzes.

Rettungswagen haben auf viele Kinder eine faszinierende Wirkung. Nun hatten die Kinder die Möglichkeit den Rettungswagen von innen zu besichtigen. Hier staunten sie nicht schlecht, was es alles zu sehen gab. All ihre Fragen wurden von den Verantwortlichen beantwortet. Anschließend gab es Bratwürste zum Abendessen.

Lagerfeuer und Stockbrot

Als es endlich dunkel war, war es Zeit für die von allen mit Spannung erwartete Nachtwanderung. Ausgerüstet mit Fackeln und Taschenlampe wanderte die Gruppe rund um Kirchenthumbach. Wieder am Erlenweg angekommen, loderte schon das Lagerfeuer. In geselliger Runde genossen die Kinder die Lagerfeuerromantik und das Stockbrot schmeckte allen hervorragend. Zum Übernachten stand im Garten des Rotkreuzheimes ein Sanitäts- und Aufenthaltszelt mit Feldbetten bereit. Zu später Stunde kuschelten sich alle in ihre Schlafsäcke, und die erschöpften Kinder fielen in einen Tiefschlaf.

Gut erholt krochen die Buben und Mädchen am frühen Morgen aus dem Zelt und frühstückten gemeinsam, bevor sie von den Eltern gegen 10 Uhr wieder abgeholt wurden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.