Neues Jugendrotkreuz leistet 534 ehrenamtliche Stunden
Junge Helfer auf Zack

Begeistert mit dabei sind die Mitglieder der erst im April wieder gegründeten Nachwuchsgruppe des BRK. Zur Belohnung überreichten ihnen die Leiterinnen Tanja Perl (hinten, links) und Sabine Bernhardt (hinten, rechts) kleine Geschenke. Bild: lep
Vermischtes
Kirchenthumbach
31.12.2016
53
0

(lep) Ein arbeits- und ereignisreiches Jahr liegt hinter den Buben und Mädchen des Jugendrotkreuzes (JRK). 534 ehrenamtliche Stunden wurden geleistet, teilten die Gruppenleiterinnen Sabine Bernhardt und Tanja Perl bei der Weihnachtsfeier im Rotkreuz-Haus am Erlenweg mit. Die Nachwuchsgruppe war erst Mitte April wieder gegründet worden: 22 Kinder von 5 bis 13 Jahren waren dabei mit von der Partie.

Im Jahresrückblick ließen Bernhardt und Perl die wichtigsten Aktivitäten Revue passieren. Unter anderem nannten sie die Beteiligung am Aktionstag "Verein macht Schule" und Einlagen bei der Weihnachtsfeier der Senioren. Mit dabei waren die Jugendrotkreuzler ferner beim Kinderferienprogramm, bei dem Grundkenntnisse zum Thema Erste Hilfe vermittelt sowie Spiele und das Schminken von Verletzungen angeboten wurden. Ferner nahmen die Nachwuchshelfer am Volkstrauertag, an der Glockenweihe, am Pfarrfest sowie an der Kapellenweihe in Görglas teil. Die aktive JRK-Gruppe (Alter zwischen 13 und 18 Jahren) besuchte regelmäßig die Ausbildungsabende der BRK-Bereitschaft.

Unter dem Motto "Keiner ist zu klein, um Helfer zu sein" beginnt die erste Gruppenstunde im neuen Jahr am Samstag, 14. Januar, um 15 Uhr im Rotkreuz-Heim. Alle Mädchen und Buben sind dazu willkommen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.