02.05.2018 - 16:58 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

Transparente in Walpurgisnacht verteilt "Augen zu und durch!"

In der ganzen Region ziehen Walperer in der Nacht zum 1. Mai durch die Gemeinden. So auch in Kirchenthumbach. Doch hier kam es nicht zu Sachbeschädigungen, die Anzeigen bei der Polizei zur Folge hätten. Diesmal haben Unbekannte Transparente in der Gemeinde aufgehängt. Und die haben auch einen bestimmten Hintergrund.

Ein Seitenhieb in Richtung Stadtrat muss sein. Bild: jma
von Jürgen MaschingProfil

(jma/ü) Die Blaskapelle hatte versucht, bei der Gemeinde einen Zuschuss für Regenjacken zu bekommen. Da die Gemeinde aber Vereinsbekleidungen nicht unterstützt, wurde der Antrag abgelehnt. Damit entbrannte ein regelrechter Streit im Ort. Regenjacken spendierten" dafür die Walperer. Wer sich die Mühe gemacht hatte, ist nicht bekannt.

Auch zur "Kaltwasser Grill-Challenge" hatten sich die Walperer etwas einfallen lasen. Dies ging in Richtung der Eschenbacher Stadträte, die bei der Aktion nicht mitmachen wollten. Über dem Marktbrunnen hing ein großes Schild mit der Aufschrift: "Die Cold-Water-Grill-Challenge zog wie ein Sturm durch das Land, jeder Verein packte sein Herz in die Hand. Die Füße ins Wasser, den Grill angeschürt. Das Ergebnis haben viele Organisationen gespürt."

Die Walperer waren scheinbar auch mit der Politik im Kirchenthumbacher Rathaus nicht ganz zufrieden und wechselten den Text an den drei Begrüßungstafeln in Kirchenthumbach sowie in Thurndorf aus. Der Originaltext lautet: "Markt Kirchenthumbach .... hier lässt sich's leben." Seit dem 1. Mai ist dort zu lesen "Kirchenthumbach ... Augen zu und durch!".

Die Cold-Water-Grill-Challenge zog wie ein Sturm durch das Land, jeder Verein packte sein Herz in die Hand. Die Füße ins Wasser, den Grill angeschürt. Das Ergebnis haben viele Organisationen gespürt.Aufschrift am Marktbrunnen

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.