Königsteiner Tourismusverein will heuer die Bühne im Pfarrgarten verstärkt für Veranstaltungen ...
Musik und Theater unter freiem Himmel

Freizeit
Königstein
16.03.2018
27
0

"Dieses Jahr wird die Freilichtbühne im katholischen Pfarrgarten wieder für Konzerte und Veranstaltungen genutzt", freute sich Vorsitzender Hans Koch bei der Jahreshauptversammlung des Tourismusvereins. Am Sonntag, 3. Juni, werden die Dagesteiner Musikanten aus Vilseck erwartet; am Sonntag, 15. Juli, s' Vilsblech. Das Königsteiner Bauerntheater feiert sein 40-jähriges Bestehen am Wochenende 9./10. Juni mit zwei Jubiläumsaufführungen.

Für das Classic-Open-Air am Breitenstein fehlt heuer ein passender Termin. Das Konzert soll aber auf jeden Fall nächstes Jahr ins Programm zurückkehren. Mit einem "vielleicht" versehen ist ein Kletterfestival im Naturbad 2019. Dazu müsste sich ein Organisator finden. Gut angenommen wurden die Orchideen- und Kräuterwanderungen. Vorsitzender Koch dankte den Wanderwegwarten Walter Brunner, Karl Schunk und Horst Leib, die das Wegenetz gut markierten und bei Bedarf frei schnitten. Robert Duschner betreut die Wanderwege des Fränkischen Albvereins. Der Flyer "Gäste-Info" wurde neu aufgelegt und mit einer Wanderkarte ergänzt. Momentan wird an einem Radwegkonzept gearbeitet. Zur Umsetzung der Pläne eines Kurparks beim Kneippbecken kommt es erst 2019, weil der Förderbescheid auf sich warten lässt.

Geschäftsführerin Heidi Ziegler berichtete über die Bewerbung des Markts beim Wettbewerb "100 Genussorte Bayerns", den das Landwirtschaftsministerium ausgeschrieben hat. Nachdem die erste Staffel schon gelaufen ist, versucht es Königstein in der zweiten Runde. Nur Amberg und Waldsassen seien in der Oberpfalz bisher prämiert worden. "Königstein kann mit seiner reichhaltigen Gastronomie und der großen Vielfalt an Kräutern wahrlich als Genussort bezeichnet werden", erklärte Ziegler. Im Mai wird sie erfahren, ob sich der Markt mit diesem Siegel schmücken darf.

Die Geschäftsführerin berichtete über die Aktivitäten des Vereins, der aktuell 48 Mitglieder zählt. Höhepunkt war 2017 das Kletterfestival, das in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Frankenpfalz organisiert wurde und bei dem 5000 Besucher kamen. "Für den Internetauftritt des Tourismusvereins ist ab sofort nur noch Heidi Ziegler zuständig", erklärte Hans Koch. Ihm schwebte für die Homepage ein Imagefilm vor. Der Vorschlag, ein Wochenprogramm für Gäste auszuarbeiten, stieß auf Zustimmung. Yoga, Klettern, Wanderungen, Kräuterführungen seien dabei denkbar.

ÜbernachtungszahlenDie Statistik für das vergangene Jahr weist eine Steigerung aus. 2017 gab es 10 713 Gästeankünfte und 23 002 Übernachtungen in Königstein. Das entspricht einer Aufenthaltsdauer von 2,1 Tagen. Bei den Ankünften steht somit ein Plus von 4,9 Prozent und bei den Übernachtungen von 3,6 Prozent gegenüber 2016 zu Buche. Diese Entwicklung führte Heidi Ziegler auf das Kletterfestival zurück. (wku)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.