22.08.2017 - 20:00 Uhr
KönigsteinSport

Argentinien dreht in der Neuauflage des WM-Endspiels den Spieß um

Bereits zum dritten Mal veranstaltete der TSV Königstein gemeinsam mit der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg ein Fußballcamp. 51 Kinder, unter ihnen zwei Mädchen, arbeiteten drei Trainingstage lang an ihren Fähigkeiten im Dribbeln, Tricksen, Passen und Schießen. Acht Trainer und Betreuer vermittelten ihnen die ganze Bandbreite des Fußballs spielerisch und in Einzelwettkämpfen. Ein spezielles Torwarttraining leitete Sebastian Raum. Während der Mittagspause blieben die Teilnehmer am Kickerkasten und an einer Tischtennisplatte sowie auf den Parcours für den Elfmeterkönig und den Dribbelkönig in Bewegung. Die Küchenfee des TSV Königstein, Renate Pirner, und ihr Team versorgten die Sportler mit Kraftspendern. Das Camp endete am Samstag mit einem WM-Turnier. Vor den Augen der Eltern siegte Argentinien im Endspiel gegen Deutschland. Der Vorsitzende des TSV Königstein, Christian Koch, sowie die Vorstandsmitglieder der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg, Erich Übler und Martin Sachsenhauser, lobten den Eifer und die fußballerischen Fähigkeiten der Kinder. Bürgermeister Hans Koch ermunterte sie, am Ball zu bleiben: "Ihr seid der Nachwuchs für die Vereine in unserer Gegend." Bild: gut

von Autor GUTProfil

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.