06.04.2016 - 15:02 Uhr
KönigsteinOberpfalz

Jahr für Jahr sterben in Deutschland rund 500 Menschen bei Bränden Feuerwehren verteilen Rauchmelder

von Autor WKUProfil

An die Eltern von 23 Kindern ging die Einladung zur Übergabe von Rauchmeldern im Königsteiner Feuerwehrhaus. Zehn Familien nahmen sie an, davon drei aus Kürmreuth und eine aus Hannesreuth. Kommandant Wolfgang Platzer erklärte: "Unser Leben ist das höchste Gut, das es zu erhalten gilt." Rund 500 000 Brände gibt es in Deutschland jedes Jahr, bei denen etwa 500 Menschen zu Tode kommen. Fast die Hälfte davon sind Kinder. Meist sterben sie nicht durch die Flammen, sondern durch Rauchgase, die sie im Schlaf einatmen, erklärte Platzer. Der durchdringende Warnton eines Rauchmelders hätte manches Opfer noch rechtzeitig wecken können. Die Feuerwehrkommandanten der Feuerwehren Kürmreuth, Namsreuth und Königstein übergaben die Geräte an die Eltern. Sie müssen nur mit einer Batterie versehen und an die Decke geschraubt werden. Gutscheine für das örtliche Lebensmittelgeschäft spendierte die Marktgemeinde zusätzlich. "Das ist heuer das erste Mal, dass wir solche Gutscheine verteilen", erklärte Bürgermeister Hans Koch (rechts)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.