01.07.2016 - 02:10 Uhr
KönigsteinOberpfalz

Sparkassen-Förderstiftung stellt 3000 Euro bereit Zufluss für die Bäder

Geteilte Freude ist dreifache Freude: Die Förderstiftung der Sparkasse Amberg-Sulzbach übergab den Bürgermeistern Hans Koch, Hans Durst und Roman Berr jeweils 1000 Euro für die Freibäder in ihren Gemeinden. Sie gehen an deren Fördervereine in Königstein, Hirschbach und Etzelwang.

Bei den drei Bädergemeinden kommt die Spende der Sparkassen-Förderstiftung bestens an. Von links Hans Koch, Tanja Knahn (Wasserwacht Königstein), Ernst Scharr (Förderverein Freibad Etzelwang), Richard Reisinger, Roman Berr, Werner Dürgner, Hans Durst und Alexander Düssil bei der Übergabe im Naturbad Königstein. Bild: wku
von Autor WKUProfil

Die Sparkassen-Vorstandsmitglieder Werner Dürgner und Alexander Düssil erläuterten, dass mit den Erträgen der Stiftung das regionale Engagement und Ehrenamt im gesamten Geschäftsgebiet unterstützt werden soll. Das Naturbad Königstein erhält das Geld für die Anschaffung von Spielgeräten, speziell einer Kletterwand. "Damit soll die Attraktivität des Bades für Kinder verbessert werden", erklärte Bürgermeister Hans Koch, der zugleich Vorsitzender des Fördervereins ist.

Bürgermeister Durst beabsichtigt, das Geld für das Schwimmtraining von Jugendlichen zu verwenden. In Etzelwang kommt es einer besseren Ausstattung des Bads zugute. Von Landrat Richard Reisinger kam der Vorschlag zu dieser Spende: "Wir wollen unsere Dankbarkeit zum Ausdruck bringen, dass die Gemeinden ihre Bäder erhalten, obwohl sie nicht kostendeckend sind!"

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.