26.06.2017 - 19:44 Uhr
KohlbergOberpfalz

Defi nun am Kohlberger Feuerwehrhaus Raiffeisenbank bezahlt Umbau

Der lebensrettende Defibrillator ist in Kohlberg nun an einem neuen Standort zu finden. Vor wenigen Tagen wurde der Defi vom Vorraum der ehemaligen Raiffeisenbank-Filiale an die Front des Feuerwehrhauses umgebaut.

Die Raiffeisenbank Auerbach-Freihung erfüllt den Wunsch der Gemeinde und montiert nach der Filialschließung den Defibrillator an die Front des Feuerwehrhauses. Bürgermeister Rudolf Götz (Mitte) dankt mit Feuerwehr-Kommandanten Josef Fischer und Vorsitzendem Hermann Prechtl Michael Liedl (Dritter von links) von der Raiba für die großzügige Unterstützung. Bild: war
von Autor WARProfil

Im März 2015 hatte der Raiba-Vorstandsvorsitzende Frank-E. Kirchhoff das Gerät seiner Bestimmung übergeben. Nach der Schließung der Bank-Niederlassung erklärte sich die Raiba bereit, das etwa 3000 Euro teure Teil den Kohlbergern auch weiterhin zur Verfügung zu stellen.

In Absprache mit der Feuerwehr und nach Diskussionen im Marktrat entschieden sich die Verantwortlichen für den neuen Platz am Gerätehaus. "Wir danken für das Entgegenkommen im Namen unserer Bürger", sagte Bürgermeister Rudolf Götz bei der Übergabe zu Raiba-Repräsentant Michael Liedl.

Er setzte mit einer großzügige Geste ein weiteres Zeichen: Die Montage und die Erneuerung des Gehäuses auf ein witterungsbeständiges, belüftetes Modell im Wert von mehr als 500 Euro übernahm ebenfalls die Raiffeisenbank Auerbach-Freihung.

Die Nutzung des Geräts sei einfach. Es müsse nur den Anweisungen Folge geleistet werden. "Wichtig ist nun, dass die rund um die Uhr erreichbare neue Stelle in Kohlberg bekannt ist."

Wenn es gewünscht wird, können wir einen Termin mit Interessierten festlegen, um den Umgang zu zeigen", kündigte Feuerwehr-Vorsitzender Hermann Prechtl an.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.