02.03.2018 - 20:10 Uhr
Kohlberg

Sparten und Vorstand ziehen überwiegend positive Bilanz Es läuft beim Sportverein

"Unsere Mitgliederzahl steigt jährlich an, wir sind jetzt bei 466 und damit die personell stärkste Gruppierung im Ort." Thomas Knöbl, wiedergewählter Vorsitzende des Sportvereins, konnte nicht nur damit zufrieden sein. Auch sonst läuft es im Club erfreulich gut. Schriftführerin Edith List informierte über die Aktivitäten, der scheidende Kassier Helmut Forster über einen finanziell gesunden Verein.

Sie führen in den nächsten zwei Jahren den Sportverein SV Kohlberg-Röthenbach unter der Regie von Thomas Knöbl (links). Bild: jml
von Autor JMLProfil

"Den Aufstieg haben wir im Hinterkopf gehabt, unser Ziel ist nun der dauerhafte Verbleib in der Kreisklasse", resümierte Trainer Achim Beck im Spartenbericht. Es sei toll, wie sich der SV derzeit präsentiere. Ein Glückwunsch ging an Torhüter René Rohr, der bei Fupa in die "Elf des Jahres" aus allen Vereinen der Landkreise Amberg-Sulzbach und Neustadt gewählt wurde. Fußball-Jugendleiter Herbert Riedel managt sieben Mannschaften (von A bis G) in Spielgemeinschaften mit Nachbarorten. "Die Altherrenmannschaft lebt noch, aber nicht recht gut", informierte hingegen Leiter Gerhard Reil. Von geplanten 20 Spielen wurden 10 absolviert, keines gewonnen. "Rege statt träge", heißt es für die überwiegend von Damen belegten Bereiche der Rückenschule, Tischtennis, Ski- und Seniorengymnastik, um nur einige zu nennen. Abteilungsleiterin Helga Harrer-Jakob dankte Carmen Prechtl für die Organisationsarbeit. Die Aktivitäten der Faschingsgesellschaft listete Susanne Welzl auf.

Beim Punkt "Vorschau" in Knöbls Bericht ging es um eine neue Terrassenüberdachung für das Vereinsheim, zwei Fertiggaragen zur Materialaufbewahrung und um eine neue Theke, fast neue Stühle und Tische innen sowie eine neue Bestuhlung außen für das Sportheim. Knöbl dankte Hans Meyer, Manuel Harbig und Markus Lumme für Arbeiten bei der Renovierung. "Die Sache wird für uns nicht billig, aber wir haben in den letzten Jahren gut gewirtschaftet." Da laut Satzung bei Anschaffungen ab 5000 Euro die Mitglieder mitzubestimmen haben, holte Knöbl sich deren Einverständnis.

Ein Dankeschön

Sie treten auf eigenen Wunsch von ihren Posten zurück: Erster und zweiter Kassier Helmut Forster und Michael Liedl sowie Fußball-Abteilungsleiter Daniel Rohr gehören dem neuen Vorstand nicht mehr an. Ihre Aufgaben übernehmen Sandra Winter, Martin Lehner und Uwe Schmidt. Laut Vorstand Thomas Knöbl waren der SV und sein Kassenwart Forster stolze 30 Jahre lang eine unzertrennliche Einheit. Auch die lange Zuarbeit von Liedl an den ersten Kassier habe viel zum guten Klima beigetragen. Und Rohr hat sich in der Zeit als Spieler und Abteilungsleiter Respekt und Vertrauen bei den Aktiven erworben. (jml)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp