26.06.2017 - 20:10 Uhr
KohlbergOberpfalz

Zu gefährlich Kein Feuer, aber lange Feier "Drom af der Höich"

Kommandant Josef Fischer und Vorsitzender Hermann Prechtl entschieden sich am Wochenende nach dem Motto "Sicherheit zuerst" gegen das Abbrennen des Johannisfeuers. "Die anhaltende Trockenheit und die Gefahr durch Funkenflug waren uns einfach zu groß", sagte Prechtl und berief sich auf die höchste Waldbrand-Gefahrenstufe fünf. Dass die Veranstaltung dennoch mehr Besucher als in den Jahren anlockte, war dem attraktiven Musikprogramm zu verdanken. Die Feuerwehr feiert bekanntlich im Sommer 2018 ihr 150-jähriges Gründungsjubiläum und wollte schon jetzt für das große Fest werben. Und was liegt näher, als die Festkapelle schon einmal vorzustellen. Die "Pischdorfer Kapelle" rückte in kleiner, das Publikum überzeugender Besetzung an. Der Festplatz mit Panorama-Aussicht und das herrliche Sommerwetter sorgten dafür, dass die Besucher sich das Grillangebot und die Getränke "Drobn af der Höich" länger schmecken ließen als gewöhnlich. Die "Pischdorfer" (rechts) legten am Abend kaum Pausen ein, unterhielten das zahlreiche Publikum. Bild: war

von Autor WARProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.