19. Kreisjugend- und Familientag am 16. Juni
Spiel und Spaß im Ortskern

Bei Sabine Frank laufen vor dem 19. Kreisjugend- und Familientag alle Fäden zusammen. Bürgermeister Max Bindl bittet alle örtlichen Vereine und Organisationen um rege Teilnahme. Bild: jr
Vermischtes
Konnersreuth
16.02.2018
45
0

Es soll ein großes Fest für Kinder, Jugendliche und Familien werden: Anlässlich des Jubiläumsjahrs steigt der 19. Kreisjugend- und Familientag heuer in Konnersreuth. Gefordert sind dabei am Samstag, 16. Juni, auch die örtlichen Vereine und Organisationen.

"Seit dem Jahr 2000 gibt es im Landkreis diesen ganz besonderen Tag", informierte Kommunale Jugendpflegerin Sabine Frank vom Organisationsteam des Kreisjugendamts bei einer ersten Vorbesprechung im Konnersreuther Feuerwehrhaus. Als Fest- und Spielgelände dient der Therese-Neumann-Platz. Beginn ist um 13 Uhr mit Grußworten, dann beginnt ein abwechslungsreiches Aktions- und Informationsprogramm. Bis zum frühen Abend soll es auf zwei Bühnen mit Musik, Tanzvorführungen und weiteren Auftritten rund gehen. "Ideen sollen keine Grenzen haben", sagte Sabine Frank. Um 18 Uhr findet ein ökumenischer Gottesdienst statt, voraussichtlich vor dem Resl-Haus. Gleich im Anschluss folgt die Siegerehrung einer Rallye. Sämtliche Programmangebote sind kostenlos, wie die Verantwortlichen betonen.

Im offiziellen Teil wird auch eine Esskastanie gepflanzt, der Baum des Jahres 2018. Zudem wird eine Erinnerungstafel angebracht. Versorgen können sich die 800 bis 1000 erwarteten Besucher an verschiedenen Verpflegungsständen. Dabei gelten familienfreundliche Preise. "Wir wollen nichts verdienen", versicherte Sabine Frank. Sollte Geld übrig bleiben, geht es an die Jugendarbeit vor Ort. Ausgeschenkt werden den ganzen Tag über ausschließlich alkoholfreie Getränke.

Einbringen ins Programm werden sich unter anderem der Kreisjugendring, der Kinderschutzbund, die Kreisverkehrswacht, die Polizei und viele andere überörtliche Organisationen. Um ein möglichst umfangreiches Programm anbieten zu können, sind aber auch die Kommune und die örtlichen Vereine und Organisationen gefordert. Gefragt sind Angebote, die Kindern, Jugendlichen und Familien Spaß bereiten oder diese mit hilfreichen Informationen versorgen. Eingehen sollten Meldungen bis spätestens 28. Februar bei Sabine Frank, Telefon 09631/88 284, oder bei Ute Pflaum (Marktverwaltung), Telefon 09632/92 110.

Am Ende der Vorbesprechung bat Bürgermeister Max Bindl alle Konnersreuther Vereine, Gruppen und Organisationen um rege Beteiligung an der Großveranstaltung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.