Aktivposten im Kreisverband

Langjährige Mitglieder würdigte die Soldaten- und Reservistenkameradschaft Konnersreuth bei ihrer Jahresversammlung. Im Bild (vorne, von links) Vorsitzender Werner Hoschopf, Josef Weiß, Konrad Köstler, Kosmas Pflaum, Engelbert Kreil und Kreisvorsitzender Ferdinand Lienerth sowie (hinten, von links) Markus Jäger, Peter Malzer, Gottfried Richtmann und Andreas Eckert. Bild: jr
Vermischtes
Konnersreuth
05.01.2017
52
0
 
Ihre neuen Vereinsmeister zeichnete die Soldaten- und Reservistenkameradschaft Konnersreuth aus. Im Bild (von links) Bürgermeister Max Bindl, Richard Hubrich, Vorsitzender Werner Hoschopf, Daniela Stark, Roland Rögner und Schießwartin Gabi Hoschopf. Bild: jr

Nicht nur die gelungene Neugestaltung des örtlichen Kriegerdenkmals, sondern auch die Rekordsumme von 1060 Euro bei der jüngsten Kriegsgräbersammlung hat bei der Soldaten- und Reservistenkameradschaft Konnersreuth für Freude gesorgt. Im Mittelpunkt der Jahresversammlung standen jetzt zahlreiche Ehrungen.

Vorsitzender Werner Hoschopf berichtete bei der Zusammenkunft im Gasthof Schiml von einem aktiven Vereinsleben. An nahezu allen gemeindlichen Veranstaltungen habe sich der 129 Mitglieder starke Verein beteiligt, und auch überregional habe man viele Termine wahrgenommen. In Konnersreuth hat der Verein wieder das Fest Patrona Bavariae gefeiert sowie das Johannisfeuer und das Kirchweihschießen organisiert. Erfreut zeigte sich Werner Hoschopf, dass er bei der Kreisversammlung wieder in die Kreisvorstandschaft gewählt wurde.

Kassierer Rainer Rosner erinnerte an die Neugestaltung des Kriegerdenkmals. Durch Spenden sei zwar viel Geld hereingekommen, doch einen Restbetrag in Höhe von 1200 Euro trage bislang der Verein.

Reservistenbetreuer Thomas Eckstein blickte auf die Teilnahme an überregionalen Schießen zurück. So erreichten die Konnersreuther Soldaten bei der Kreismeisterschaft in Oberviechtach einen achten Platz. Durchgeführt wurde der "Lodermühl-Marsch", wobei man einen militärische Auftrag erfüllt habe. Weiter konnte Eckstein dreimal die Schützenschnur in Gold verleihen - an Richard Hubrich, Gerhard Pfohl und Thomas Eckstein. Schießwartin Gabi Hoschopf berichtete von den regelmäßigen Trainingsabenden der aktuell 21 Mitglieder starken Schießgruppe. Beim Kirchweihschießen hatte Rainer Rosner die Nase vorn, dahinter folgten Werner Hoschopf und Roland Rögner. Bei der Vereinsmeisterschaft setzte sich Roland Rögner mit 504 Ringen als Sieger durch. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Daniela Stark (480 Ringe) und Richard Hubrich (479 Ringe).

Bürgermeister Max Bindl würdigte das aktive Vereinsleben und dankte für die enormen Eigenleistungen bei der Neugestaltung des Kriegerdenkmals. Lob zollte Bindl auch für das Engagement bei der Kriegsgräbersammlung und die Teilnahme an den Festen der Gemeinde. Kreisvorsitzender Ferdinand Lienerth lobte den Verein als einen Aktivposten im Kreisverband. "Ihr seid mit eurer Arbeit auf dem richtigen Weg", betonte Lienerth. Die Kreisversammlung im Frühjahr wird diesmal in Großkonreuth stattfinden.

EhrungenSeit 10 Jahren bei der Soldaten- und Reservistenkameradschaft Konnersreuth sind Peter Gmeiner, Mario Proksch und Sven Schinner. Vor 15 Jahre n traten Matthias Bauer, Gerd Kolipost, Andreas Eckert, Manfred Harles, Josef Hofmann und Jochen Wenisch bei. Seit 20 Jahren ist Michael Rosner dabei, seit 25 Jahren gehören Roland Hamann und Hermann Malzer zum Verein. Vor 30 Jahren kamen Franz Andritzky, Hans Neumann, Gottfried Richtmann und Wolfgang Rosner zum Verein. Seit 35 Jahren dabei ist Franz Sölch. Auf 40-jährige Mitgliedschaft können Otto Grillmeier, Guido Härtl, Engelbert Kreil, Hans Lang, Josef Neumann, Heinrich Rosner, Josef Walenta, Josef Weiß und Franz Wenisch zurückblicken. Vor 45 Jahren traten Richard Rosner, Günther Wagner und Konrad Köstler bei, vor 50 Jahren Willi Rosner und Kosmas Pflaum. Seit 55 Jahren ist Konrad Burger dabei. Das BSB-Verdienstkreuz 2. Klasse erhielten Markus Jäger und Walter Hart, das BSB-Ehrenkreuz ging an Peter Malzer und Gerhard Pfohl. (jr)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.