Festgottesdienst in der Ortsmitte
"Musik macht die Herzen frei"

Vermischtes
Konnersreuth
09.07.2017
41
0

Stark besucht war am Sonntagvormittag ein Gottesdienst auf dem Therese-Neumann-Platz. Er war eingebettet in die Feierlichkeiten zum 15-jährigen Bestehen des Musikvereins Konnersreuth. Der Altar war nahe der Mariensäule aufgebaut, so dass sich bei strahlendem Sonnenschein für die Besucher ein imposantes Bild ergab. Zuvor hatten die örtlichen Vereine einen Kirchenzug gebildet. Unter den Gästen war neben Bürgermeister Max Bindl und Altbürgermeister Michael Hamann auch Dieter Dendorfer, Ehrenvorsitzender des Kreisverbandes des Nordbayerischen Musikbundes. Pfarrseelsorger Pater Benedikt Leitmayr hieß außerdem eine Gruppe der Marianischen Männerkongregation aus München willkommen, die Konnersreuth und den Stätten der Therese Neumann zufällig an diesem Sonntag einen Besuch abstattete. In seiner Predigt gratulierte Pater Benedikt Leitmayr dem Musikverein zum Jubiläum. Ausdrücklich dankte er den verschiedenen Musik- und Gesangsgruppen für die regelmäßige Umrahmung von weltlichen und kirchlichen Veranstaltungen. "Musik macht die Herzen frei und bewegt die Menschen", sagte der Geistliche. Im Anschluss an den Festgottesdienst gestalteten die Jugendblaskapelle und die Münchenreuther Bauernkapelle das Programm eines Frühschoppenkonzerts (Bericht folgt). Zum Beginn der zweitägigen Jubiläumsfeierlichkeiten hatten am Samstagabend die "Kannerschreiter Höidlbrummer"auf dem Therese-Neumann-Platz aufgespielt. Bild: jr

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.