07.02.2018 - 20:00 Uhr
Konnersreuth

Konnersreuther Verein feiert 2019 sein 50-jähriges Bestehen - Große Lokalschau im November 2018 Kleintierzüchter gut aufgestellt

Seit 25 Jahren steht Reinhard Wurm an der Spitze des Kaninchenzuchtverein Konnersreuth. Grund genug für Bürgermeister Max Bindl, dem Vorsitzenden bei der Jahresversammlung zum Jubiläum zu gratulieren und ihm für sein ehrenamtliches Engagement zu danken. Der Verein wird am 15. März 2019 50 Jahre alt, gut die Hälfte der Vereinsgeschichte hat Wurm entscheidend mitgestaltet. Bereits heuer haben die Kaninchenzüchter Großes vor: Am 24. und 25. November findet die 50. Lokalschau in den Hallen der Firma RK-Tec statt. Gleichzeitig steigt damit die Kreiskaninchenschau.

Für sein 25-jähriges Wirken an der Spitze des Kaninchenzuchtvereins Konnersreuth wurde Reinhard Wurm (rechts) von Bürgermeister Max Bindl gewürdigt. Bild: jr
von Josef RosnerProfil

In seinem Jahresbericht verwies Reinhard Wurm auf einen Mitgliederstand von 116 Personen und erinnerte an die Teilnahme an zahlreichen Veranstaltungen auf Orts-, Kreis- und Bezirksebene. Besucht wurde mit acht Züchtern die Bundesrammlerschau in Erfurt, wobei auch die Zuchttiere für das bevorstehende Zuchtjahr eingekauft wurden. Gut besucht gewesen sei das traditionelle Vereinsscheunenfest an Pfingsten. Beim Teichfest in der "Rouder" sei am Lagerfeuer die eine oder andere interessante Geschichte erzählt worden. Als Höhepunkt des abgelaufenen Vereinsjahrs bezeichnete Wurm die 49. Kaninchenlokalschau mit 194 Tieren. Bei der Bundesschau in Leipzig wurde der Verein von fünf Züchtern repräsentiert. Mario Proksch wurde dort Bundesvizemeister mit Kleinsilber blau. Zuchtwart Josef Garban berichtete von 14 Züchtern, die 251 Kaninchen in elf Rassen züchteten. Garban lobte das "herausragende Zuchtmaterial", womit man bei Ausstellungen zumeist Höchstpunktnoten erzielt habe. In seiner Funktion als Jugendleiter berichtete Garban von 7 Jugendlichen, die 56 Kaninchen in 4 Rassen züchteten. Tätowiermeister Klaus Zandt und Zuchtbuchführer Albert Patzina ergänzten die Zahlen und betonten, dass der Verein gut aufgestellt sei.

Vorsitzender Reinhard Wurm würdigte noch langjährige Mitglieder, von denen aber keines persönlich erschienen war. Seit 25 Jahren ist Raimund Stock dabei, vor 10 Jahren trat Willi Wenisch bei. Bürgermeister Max Bindl sparte nicht mit Lob für das ehrenamtliche Engagement der Kleintierzüchter. "Der Verein erlebt derzeit eine Hochphase in seiner Geschichte", so Bindl. Passend dazu sei die Jubiläumsausstellung. Bindl gratulierte zum Jubiläum und wünschte wiederum ein erfolgreiches Zuchtjahr.

Am Ende gab Reinhard Wurm noch einige Termine bekannt. Das Scheunenfest findet am 19. Juni statt, am 22. Juli beteiligt sich der Verein am 18. Konnersreuther Bürgerfest. Weiter stehen das Teichfest am 28. Juli, das Entenessen am 19. Oktober und das Kaninchenessen am 31. Oktober an. Beendet wird das Vereinsjahr mit der Teilnahme an der Landesschau am 15. und 16. Dezember in Ulm.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp