05.02.2018 - 20:00 Uhr
Konnersreuth

Ministranten bessern Reisekasse auf Wurstessen für Wallfahrt

Mit so einem Erfolg hatten die Verantwortlichen im Vorfeld nicht gerechnet: Über 110 Anmeldungen gab es für den Weißwurstfrühschoppen der Konnersreuther Ministranten am Sonntag im Vereinsheim des Musikvereins. Entsprechend prall gefüllt war der kleine Saal, nachdem die Gäste eingetroffen waren. Mit Unterstützung des Pfarrgemeinderats boten die Ministranten Weißwürste mit Brezen und Semmeln an, vom Buffet gab es außerdem selbst gebackene Kuchen und Torten. Ein zwölfköpfiges Team aus Ministranten und Pfarrgemeinderäten, darunter auch PGR-Sprecher Richard Härtl, kümmerten sich um das leibliche Wohl der Gäste.

von Josef RosnerProfil

Das Essen gab es zum Nulltarif, allerdings baten die Ministranten um Spenden zugunsten ihrer für den Sommer geplanten Rom-Wallfahrt. Die Veranstalter zeigten sich überzeugt, dass die Reisekasse bis dahin ausreichend gefüllt sein wird. Anfang August wollen 25 Konnersreuther Ministranten eine sechstägige Reise in die italienische Hauptstadt antreten.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.