01.09.2017 - 20:00 Uhr
KonnersreuthOberpfalz

Oberin Schwester Hedwigis feiert 75. Geburtstag "Ich fühle mich noch fit"

Ihren 75. Geburtstag feierte am Donnerstag Schwester Hedwigis, die seit 2011 Oberin des Kloster Theresianum ist. 2. Bürgermeister Reinhard Wurm wünschte im Namen der Marktgemeinde weiterhin viel Gesundheit und Schaffenskraft und noch ein langes Wirken in Konnersreuth. Pfarrgemeinderatssprecher Richard Härtl überbrachte die Glückwünsche der Pfarrei St. Laurentius und des im Urlaub weilenden Pfarrseelsorgers Pater Benedikt Leitmayr. Für die Ordensgemeinschaft gratulierten die neben Hedwigis noch aktiven Schwestern Martina und Petra.

Zum 75. Geburtstag erhielt Oberin Schwester Hedwigis (Mitte) Glückwünsche von 2. Bürgermeister Reinhard Wurm (hinten rechts) und Pfarrgemeinderatssprecher Richard Härtl sowie ihren beiden Mitschwestern Martina (rechts) und Petra. Bild: jr
von Josef RosnerProfil

Die Jubilarin wurde in Deutschhausen im einstigen Kreis Troppau in Mähren geboren. Nach dem Zweiten Weltkrieg kam sie nach Lam im Bayerischen Wald, ehe sie 1956 an ein Internat nach Regensburg wechselte. 1959, kurz vor ihrem 18. Geburtstag, trat sie in den Orden der Marienschwestern vom Karmel in Regensburg ein. Es folgte die Klosterausbildung im Provinzhaus, anschließend absolvierte sie die Fachlehrerausbildung für Handarbeit, Hauswirtschaft und Werken. Mehr als 20 Jahre lang war Schwester Hedwigis als Fachlehrerin an verschiedenen Grund- und Hauptschulen in Regensburg tätig. Im Jahr 1993 wurde sie zur Provinzoberin gewählt und seither sieben Mal im Amt bestätigt. Zuständig ist sie in dieser Funktion für fünf Klöster in der Oberpfalz. Im kommenden Jahr will sie aber nicht mehr antreten, wie sie erklärte. In ihrer Freizeit spielt die Ordensfrau gerne Orgel und Klavier, singt Sopran, betreibt Blumenpflege und betätigt sich auch sportlich. "Ich fühle mich noch fit", sagte sie und ergänzte: "Der Konvent bleibt in Konnersreuth - und ich auch. Wir drei Schwestern sind gut aufeinander abgestimmt." In Konnersreuth gefällt es ihr sehr gut, wie sie betonte.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.