24.08.2017 - 17:00 Uhr
Oberpfalz

250 Tafeln zeigen Radlern den Weg Neue Schilder am Fünf-Flüsse-Radweg

Amberg-Sulzbach. Der Fünf-Flüsse-Radweg ist einer der beliebtesten Deutschlands. Für eine noch bessere Orientierung wurde er nun in einem Leader-Kooperationsprojekt im Landkreis nach den einheitlichen Kriterien der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) beschildert.

Eine Gruppe Radlerinnen aus Rheinhessen hielt während des Pressetermins an, um "Radwegekümmerer" Volker Streit, Landrat Richard Reisinger und Tourismusreferent Hubert Zaremba (von rechts) die positiven Eindrücke ihrer Tour auf dem Fünf-Flüsse-Radweg zu schildern. Bild: Hollederer
von Externer BeitragProfil

An Kreuzungspunkten wurden Hauptwegweiser angebracht, auf denen Nah- und Fernziele mit Kilometerentfernung angegeben sind; dazwischen befinden sich sogenannte Zwischenwegweiser. Verantwortlich für die Installation war der "Radwegekümmerer" des Landkreises, Volker Streit: Er hat in den vergangenen Wochen insgesamt rund 250 Schilder auf dem Abschnitt des Fünf-Flüsse-Radwegs durch das Amberg-Sulzbacher Land angebracht. Das letzte montierte er im Beisein von Landrat Richard Reisinger und Tourismusreferent Hubert Zaremba unweit des Radlerbahnhofs in Theuern.

Reisinger begrüßte dieses optimierte Leitsystem und bekam beim Pressetermin gleich positives Feedback von drei Radfahrerinnen aus Rheinhessen. Diese kamen auf ihrer Tour von Regensburg nach Nürnberg zufällig vorbei und interessierten sich für das Treiben am Rande des Radwegs.

Tourismusreferent Zaremba ergänzte, dass die Beschilderung zur Verbesserung der Infrastruktur auf dem Fünf-Flüsse-Radweg einheitlich und vor allem lückenlos umgesetzt wird - und zum Großteil schon wurde. Landkreis- oder Bezirksgrenzen würden den Urlauber nicht interessieren, sagte Zaremba. Vielmehr müssten die Rahmenbedingungen passen, damit sich der Aktivurlauber in seiner Ferienregion wohlfühle.

Fünf-Flüsse-Radweg

Der Fünf-Flüsse-Radweg gehört zu den schönsten Flussradtouren Deutschlands und ist ein Klassiker unter den Fernradwegen. Die 305 Kilometer lange Strecke verbindet Donau, Altmühl, Naab, Vils und Pegnitz. Informationen mit Tourenvorschlägen gibt es im Internet (www.fuenf-fluesse-radweg.de).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp