27.01.2017 - 15:22 Uhr
Oberpfalz

Bauarbeiten in Disco gehen weiter Warten auf das Happy Rock

Sulzbach-Rosenberg. Schritt für Schritt kommen die Arbeiten voran, der Durchbruch aber ist immer noch nicht erzielt. Bis das Happy Rock an der Bundesstraße 85 bei Kropfersricht wieder öffnet, könnte es Ostern werden. "Wir können noch nicht aufsperren", sagte Discobetreiberin Hedwig Müller jetzt auf Nachfrage. Das Brandschutzkonzept sei immer noch nicht zur Zufriedenheit der Behörden erfüllt.

Lange Schatten werfen mittlerweile auch die Bauarbeiten im Happy Rock. Die Discothek bei Kropfersricht öffnet wohl erst im Frühling wieder. Bild: Hartl
von Uli Piehler Kontakt Profil

"Wir müssen da noch was machen und das wird einige Wochen dauern", sagte Müller zum Zeitplan. "Ich kann nicht zaubern." Sie geht davon aus, dass es Mitte oder Ende April mit der Wiedereröffnung klappen könnte. Die 90-Jährige ist Betreiberin des Happy Rock - einer Kult-Disco, die seit Generationen Anlaufpunkt für die Jugend aus der Region ist. Das Lokal mit hatte im Dezember 2015 wegen nicht erfüllter Brandschutzauflagen schließen müssen. Früher diente das Gebäude als Ausstellungshalle für Marmorprodukte.

Das Happy Rock ist bekannt für sein "rustikales Flair" und für seine Betreiberin, die als älteste Disco-Queen Bayerns gilt. Dem Onetz hat Hedwig Müller bereits im vergangenen Jahr ihre Geschichte erzählt: "Voll bis zum Kragenknopf"

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.