Gebenbacher bei internationalem Wettbewerb
Blasmusik in Riva del Garda

Musiker der Blasmusik Gebenbach treten beim internationalen Blasorchesterwettbewerb an. Bild: exb
Freizeit
Kreis Amberg-Sulzbach
08.04.2018
109
0

Gebenbach. Die Teilnahme am internationalen Blasorchesterwettbewerb "Flicorno d'oro" in Riva del Garda war für 40 Musiker der Blasmusik Gebenbach ein besonderes Erlebnis. Insgesamt waren 37 Musikgruppen, unter anderem aus Spanien, Österreich, Italien und Deutschland, vertreten. Vor einer hochkarätigen Jury präsentierten die Oberpfälzer das Pflichtstück "Red Mountains", eine musikalische Darstellung der Berge rund um Cortina d'Ampezzo. Das selbstgewählte Stück "Kepler 452b" stand im Zeichen des vor einigen Jahren neu entdeckten Planeten.

Zur großen Überraschung der Gebenbacher war Antonio Rossi, der italienische Komponist beider Stücke, im Publikum. Er zeigte sich begeistert von der musikalischen Darbietung des Orchesters und verteilte anschließend Autogramme. Dirigent Gerhard Böller war mit der Leistung seiner Musiker sehr zufrieden, auch wenn es für einen Platz auf dem Siegertreppchen nicht gereicht hatte.

Neben Probenarbeit und Auftritt blieb für die Oberpfälzer noch Zeit für eine Bootsfahrt auf dem Gardasee und eine Führung durch Limone. Bei einem Standkonzert in der Altstadt von Riva del Garda lauschten viele Zuhörer den Melodien des Gebenbacher Orchesters. Bei ihrem Frühjahrskonzert am Samstag, 5. Mai, werden die Gebenbacher unter anderem die Vortragsstücke des Blasorchesterwettbewerbs spielen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.