14.01.2018 - 16:08 Uhr
Oberpfalz

Landkreisball in Schloss Theuern ein Hochfest des närrischen Treibens Kugel rollt bei Fußball-WM und Roulette

Der Landkreisball ist ein besonderes Ereignis. Das sieht auch Landrat Richard Reisinger ein, der nach zwei Jahren Abwesenheit wieder gerne im Schloss Theuern mit dabei ist. Auf das Tanzparkett stürzt er sich aber nicht, das überlässt er lieber den Stammgästen.

Seit gefühlten 100 Jahren Stammgast beim Landkreisball: die Narrhalla Rot-Weiß-Gold Rieden.
von Autor GFRProfil

Theuern. "Genießen Sie den Landkreisball diesmal besonders, denn 2019 können wir hier nicht feiern. Dann wird das Kulturschloss Theuern umgebaut, saniert und auf den neuesten technischen Stand gebracht", betonte Reisinger, als er den 51. Landkreisball eröffnete. Die Ballnacht werde aber nicht ausfallen, man habe geeignete Räumlichkeiten in Aussicht.

Seit fünf Jahrzehnten sei der Landkreisball in der Faschingssaison das Topereignis im Landkreis, stellte der Landrat fest. Er biete ein breites Angebot närrischen Treibens. Reisinger dankte der Narrhalla Haselmühl-Amberg-Kümmersbruck, vor allem deren Präsidenten Dieter Streber, der den Landkreisball organisiert. Gerngesehene Gäste waren für ihn natürlich die regionalen politischen Mandatsträger.

Voll in seinem Element war dann der Strippenzieher der Veranstaltung: Dieter Streber war es dann auch, der in der Morgendämmerung die letzte Glühbirne raus drehte und das Kulturschloss zusperrte. Der örtliche Faschingspräsident stellte die einzelnen Gesellschaften vor, die mit bestens einstudierten Choreographien begeisterten. Ganz traditionell exerzierten die Garden der Narrhalla Rot-Weiß-Gold Rieden und der Narrhalla Haselmühl-Amberg-Kümmersbruck.

In fantasievollen Kostümen präsentierten sich die Faschingsgesellschaft des ASV Michelfeld und der Narrhalla Rot-Gelb Amberg. Fußballfieber kam auf, als die Mädels des Faschingskomitees Schmidmühlen in Schwarz-Rot-Gold daran erinnerten, als die deutschen Nationalkicker in Berlin ihren WM-Sieg feierten.

Wieder einmal die Allerletzten - aber ohne Übertreibung der Höhepunkt des Abends - war die Showtanz-Truppe der Knappnesia Sulzbach-Rosenberg mit ihrer Reise um die Welt: Stationen waren die Zeit der Pharaonen, ein Roulette-Tisch in Las Vegas, Disneyland, das aufregende Leben im Dschungel und die stürmische Überfahrt mit den Piraten. Zwischen den Show-Einlagen spielte die Band Quarter Back Tanzmusik für jeden Geschmack, so dass das Parkett bis in die Morgenstunden immer gut gefüllt war.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.