01.12.2017 - 17:50 Uhr
Oberpfalz

Nach zweieinhalb Jahren Bauzeit: Vilsecker krippe im Landratsamt in Amberg

Amberg-Sulzbach. Die Liebe steckt im Detail: Rund zweieinhalb Jahre Bauzeit stecken in der orientalischen Krippe von Ewald Vater von den Krippenfreunden Vilseck und Umgebung. Zu bewundern ist sie im Foyer des Landratsamtes in Amberg. Allein für den Aufbau dort benötigten Wolfgang Albersdörfer, Ewald Vater, Heinrich Ruppert und Konrad Gebert von den Krippenfreunden fünf Stunden. In mühevoller Kleinstarbeit haben sie alle Gebäude, Figuren und die Dekoration an ihren Platz gebracht. Noch bis Ende Januar kann die Krippe während der Öffnungszeiten besichtigt werden.

Wolfgang Albersdörfer, Ewald Vater, Heinrich Ruppert und Konrad Gebert von den Krippenfreunden Vilseck haben im Foyer des Landratsamtes eine Krippe aufgebaut. Bild: Herrle/exb
von Externer BeitragProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.