Rennen um Bayern3-Dorffest
Königstein im Finale

Jubel im Königsteiner Rathaus. Kurz nach 7 Uhr wurde das Ergebnis verkündet. (Foto: Rudi Gruber)
Freizeit
Kreis Amberg-Sulzbach
23.08.2017
3294
0
Wer darf das Bayern3-Dorffest ausrichten? Der Markt Königstein im Landkreis Amberg-Sulzbach hat nun auch die vorletzte Hürde geschafft und steht im Rennen um das Mega-Event im Finale. Am Mittwochmorgen verkündete der Sender Bayern3, wer von den vier teilnehmenden Gemeinden die meisten Online-Stimmen bekommen hat.

Die Königsteiner Organisatoren hatten sich im Rathaus versammelt. Als die Entscheidung bekannt wurde, hielt es die Mitstreiter um 2. Bürgermeister Klaus Hafner nicht mehr auf den Stühlen. Party pur im Sitzungssaal! Hafner war mächtig stolz auf seine engagierten Helfer und freut sich auf das samstägliche Event. „Wir werden auch hier siegen“ war der einhellige Tenor bei einem gemeinsamen Frühstück im Rathaussaal. „Schon jetzt gibt es ein herzliches Dankeschön für alle, die bis heute morgen mitmachten“, so Hafner.

Am kommenden Samstag fällt laut Presse-Info des Bayerischen Rundfunks die Entscheidung, wo am 9. September das Open-Air mit internationalen Stars gefeiert wird.
Am Montag, 14. August hatte die Internet-Abstimmung begonnen. Bis zur Entscheidung wurden per Mausklick 3.151.134 Stimmen abgegeben. Und besonders zwei Gemeinden haben sich dabei ein Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert: Königstein und Treuchtlingen haben bis zum Schluss um den Einzug ins Finale gekämpft.

"Das Maß aller Voting-Dinge war in diesem Jahr aber Oberfranken. Von Beginn an hat Teuschnitz richtig Gas gegeben – und das hat sich ausgezahlt", heißt es in der Pressemitteilung. Teuschnitz belegte den ersten Platz.

Die Entscheidung um den zweiten Finalteilnehmer musste zwischen Königstein und Treuchtlingen fallen. "Der Vorsprung war dünn – aber die Oberpfalz votete geschlossen bis zum Mittwochmorgen durch ..." Nun ist weiterhin allein der Teamgeist gefragt. Starke Anfeuerungsrufe helfen sicherlich beim Lösen der noch nicht bekannten Aufgaben. Los geht es am Samstag, 26. August, um 8 Uhr am Marktplatz. Wer löst die gestellten Aufgaben am schnellsten? Die Mithilfe aller Dorfbewohner und Unterstützer ist dringend notwendig. Das Finale wird von 9 bis 12 Uhr live im Radio zu hören sein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.